Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bezüglich mehrerer der aufgeführten, teilweise sehr fragwürdigen medikamentösen Therapieoptionen vermisse ich entsprechende kritische Kommentare, auch wenn klar ist, dass eine ausführliche Diskussion der Literatur im Rahmen eines Übersichtsartikels nicht möglich ist. Nur ein Beispiel: Rifaximin wird als Option mit Evidenzgrad A aufgeführt. In der zugrundeliegenden, zitierten TARGET-Studie, die vom Hersteller finanziert war, gaben gegenüber Placebo nur circa 10 % mehr Patienten eine Verbesserung der Symptomatik an. Dies ist an der Grenze der klinischen Relevanz. Selbst wenn man die Ergebnisse „glaubt“, rechtfertigen diese wohl kaum eine Therapie mit einem sehr teuren Wirkstoff (Therapie/Patient > 400 €, bei 90 % ohne Wirkung) dessen langfristige Nebenwirkungen, wie beispielsweise die Zerstörung der Darmflora, zudem vollkommen unbekannt sind. Ich verweise auf die entsprechende Bewertung im Arzneimittelbrief (2011, 45, 14a).

Die Auflistung von Ballaststoffen und insbesonder von „Phytotherapeutika“ als Therapieoption ist viel zu undifferenziert. In einer Metaanalyse von RCTs fanden Ford et al. (BMJ 2008, 337, a2313) für Plantago (NNT 11), aber nicht für Weizenkleie einen positiven Effekt. Als Phythotherapeutikum zeigte sich Pfefferminzöl als wirksam (NNT 2,5).

DOI: 10.3238/arztebl.2012.0447b

Dr. med. Bernhard Lache Bremen

Bernhard.Lache@gmx.de

Interessenkonflikt
Der Autor erklärt, dass kein Interessenkonflikt besteht.

1.
Häuser W, Layer P, Henningsen P, Kruis W: Functional bowel disorders in adults. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(5): 83–94. VOLLTEXT
2.
Ford A, Nicholas JT, Brennan MR, et al.: Effect of fibre, antispasmodics, and peppermint oil in the treatment of irritable bowel syndrome: systematic review and meta-analysis. BMJ 2008; 337: a2313. CrossRef MEDLINE PubMed Central
1.Häuser W, Layer P, Henningsen P, Kruis W: Functional bowel disorders in adults. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(5): 83–94. VOLLTEXT
2.Ford A, Nicholas JT, Brennan MR, et al.: Effect of fibre, antispasmodics, and peppermint oil in the treatment of irritable bowel syndrome: systematic review and meta-analysis. BMJ 2008; 337: a2313. CrossRef MEDLINE PubMed Central

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige