PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2012; 109(25): A-1328 / B-1150 / C-1130

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Claudia-von-Schilling-Preis – ausgeschrieben von der Gesellschaft der Freunde der Medizinischen Hochschule Hannover, Dotation: 20 000 Euro, für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Brustkrebsforschung. Ebenfalls ausgeschrieben werden der Sir-Hans-Krebs-Preis, Dotation 10 000 Euro, der Jan-Brod-Preis, Dotation: 5 000 Euro, und der Hans-Heinrich-Niemann-Preis, Dotation: 2 500 Euro. Einsendeschluss für alle Preise ist der 1. Juli. Weitere Informationen und Bewerbung unter: www.mh-hannover.de.

Jörg-Mahlstedt-Gedächtnis-Preis – ausgeschrieben vom Berufsverband Deutscher Nuklearmediziner (BDN), Dotation: 2 500 Euro, für wissenschaftliche Originalarbeiten auf dem Gebiet der Weiterentwicklung klinisch angewandter nuklearmedizinischer Diagnostik. Weitere Informationen unter www.bdn-online.de. Bewerbungen (bis zum 24. August) an: Prof. Dr. med. Dr. Wolfgang Schäfer, Kliniken Maria-Hilf GmbH, Klinik für Nuklearmedizin, Viersener Straße 450, 41063 Mönchengladbach; wolfgang.schaefer@ nuklearmedizin-mg.de.

DGPPN-Nachwuchspreis für Empirische Forschung in der forensischen Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), Dotation: 2 500 Euro, für herausragende Nachwuchs-Forschungsarbeiten in der forensischen Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie. Ebenfalls von der DGPPN ausgeschrieben wird der DGPPN-Preis für Pflege- und Gesundheitsfachberufe in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Dotation: 5 000 Euro. Gestiftet werden beide Preise von der DGPPN in Verbindung mit der Stiftung Seelische Gesundheit. Bewerbungen (bis zum 30. August) an: Prof. Dr. med. Jürgen Leo Müller, Asklepiosklinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie Göttingen, Rosdorfer Weg 70, 37081 Göttingen, E-Mail: preise@dgppn.de. Weitere Informationen unter: www.dgppn.de.

Anzeige

Hans-Heinrich-Georg-Queckenstedt-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Multiple-Sklerose-Gesellschaft (DMSG), Landesverband Mecklenburg-Vorpommern, Dotation: 5 500 Euro. Ausgezeichnet wird die beste Arbeit junger Wissenschaftler (bis 40 Jahre) auf den Gebieten der Ursachen, Erscheinungsformen sowie Diagnostik, insbesondere der Liquorologie, und der geeignetsten Therapiemethoden bei der multiplen Sklerose. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober. Bewerbungen an Prof. Dr. Reiner Benecke, Direktor der Klinik für Neurologie und Poliklinik der Universität Rostock, über den DMSG-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern, Kieler Straße 26 a, 19057 Schwerin. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema