PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2012; 109(26): A-1386 / B-1200 / C-1180

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Preis für Hirnforschung in der Geriatrie – ausgeschrieben von der Universität Witten/Herdecke, Dotation: 10 000 Euro, gestiftet von der Firma Merz Pharmaceuticals. Es werden neuere Arbeiten im Bereich der geriatrischen Hirnforschung prämiert: die Forschung über die Grundlagen, die pathologischen Veränderungen sowie die Erfassung pathologischer Prozesse, die Diagnostik, die Pharmakologie, die Betreuung und Begleitung Kranker sowie die Forschung über spezifische Therapiemaßnahmen. Weitere Informationen unter: www.merz.de. Einsendeschluss ist der 30. September. Bewerbungen an: Prof. Dr. med. Ingo Füsgen, Lehrstuhl für Geriatrie an der Uni Witten/Herdecke, St.-Elisabeth-Krankenhaus, Tönisheider Straße 24, 42553 Velbert-Neviges.

Förderpreis für Sport und nichtmedikamentöse Therapie bei Bluthochdruck – ausgeschrieben von der Deutschen Hochdruckliga DHL – Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention, Dotation: 2 000 Euro. Preiswürdig sind herausragende Forschungsprojekte im Themenfeld Sport, nichtmedikamentöse Therapie und Hypertonie sowie Initiativen, Projekte und Aktivitäten, zum Beispiel in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Selbsthilfegruppen, innovative Therapiekonzepte von Leistungserbringern oder anderen Institutionen im Gesundheitswesen. Ebenfalls von der DHL vergeben werden der Promotionspreis, Dotation: 3 000 Euro, und der Forschungspreis „Dr. Adalbert Buding“, Dotation: 10 000 Euro. Weitere Preise sind der Franz-Gross-Wissenschaftspreis, Dotation: 10 000 Euro, der Dieter-Klaus-Förderpreis für Hochdruckforschung, Dotation: 7 500 Euro, und der Preis für Medizinpublizistik, der mit 2 500 Euro dotiert ist. Weitere Informationen unter: www.hochdruckliga.de. Bewerbungsfrist für alle genannten Preise ist der 2. November. Bewerbungen sind zu richten an: Deutsche Hochdruckliga DHL – Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention, Berliner Straße 46, 69120 Heidelberg; info@hochdruckliga.de.

Wissenschaftlicher Förderpreis – ausgeschrieben von der Systemischen Gesellschaft, Dotation: 3 000 Euro, um jüngere Wissenschaftler zu motivieren, die Relevanz des Systemischen Denkens für die therapeutische und beraterische Praxis zu verdeutlichen und wissenschaftlich zu fundieren. Weitere Informationen unter: www.systemische-gesellschaft.de. Bewerbungen (bis zum 14. Dezember) an: Systemische Gesellschaft e.V., „Wissenschaftlicher Förderpreis“, Brandenburgische Straße 22, 10707 Berlin; info@systemische-gesellschaft.de. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema