ArchivDeutsches Ärzteblatt27-28/2012Online-Hörtest: Verstehen bei Hintergrundgeräuschen

MEDIEN

Online-Hörtest: Verstehen bei Hintergrundgeräuschen

Dtsch Arztebl 2012; 109(27-28): A-1442

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Patientin bei einem Hörtest in einer HNO-Praxis. Foto: Your Photo Today
Patientin bei einem Hörtest in einer HNO-Praxis. Foto: Your Photo Today

Einen Hörtest, der kostenfrei online abgerufen und überall durchgeführt werden kann, hat der Hörimplantatsystemhersteller MED-EL Medical Electronics vorgestellt. Der Test wurde in einem von der Europäischen Union geförderten Forschungsprojekt (HearCom) entwickelt. Der Zahlentripeltest ist ein schneller, unkomplizierter Sprachverständnistest, der die alltägliche Hörsituation mit Hintergrundlärm realistisch nachstellt.

Oft ist es ein erstes Anzeichen für einen beginnenden Hörverlust, wenn Menschen Gesprächspartner in lauter Umgebung nicht mehr gut verstehen. Hier setzt der Test an und ermittelt, wie gut die Testpersonen Sprache bei störenden Hintergrundgeräuschen verstehen können. Um diese Hörsituation zu simulieren, hören die Anwender mehrmals Kombinationen von drei Ziffern, die mit einem Rauschen im Hintergrund gesprochen werden. Die Testperson gibt danach die Ziffern, die sie verstanden hat, über das Zahlenfeld ein. Dieser Ablauf wiederholt sich, und es werden drei neue Ziffern nach dem Zufallsprinzip wiedergegeben. Die Sprache wird mit fortschreitendem Test leiser und schwieriger zu verstehen. Am Ende des Tests erfolgt eine Einschätzung des Hörvermögens. Darauf aufbauend liefert der Test Empfehlungen für weitere Schritte.

Anzeige

Das Testergebnis ist auch dann genau, wenn der Test nicht in einem schalldichten Raum durchgeführt wird. Andere Online-Hörtests, die reine Töne ohne Störgeräusche testen, variieren in ihren Ergebnissen stark, abhängig von der Raumakustik und von der verwendeten Hardware (Kopfhörer, Computer).

Ergibt der Test, dass ein Hörverlust vorhanden ist, erhält man auf der Website weitere Informationen zum Thema Hören und Schwerhörigkeit. Online-Hörübungen und Kommunikationstipps für ein leichteres Verstehen sowie eine Kliniksuche sind weitere Angebote. EB

@Der Online-Hörtest im Internet:
www.aerzteblatt.de/121442a

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #593673
M. Breitenbach
am Samstag, 25. August 2012, 15:00

der link zum Online-Hörtest funktioniert nicht

Blöd! Der link zum Online-Hörtest funktioniert nicht - und wenn dann von Hand eingegeben, landet man im DÄ-Archiv im Leitartikel "Weltärztebund: Aufgabe der Ärzte ist Schutz der Patienten-Interessen" (Dtsch Arztebl 1986; 83(46): A-3165)
Bitte neu verlinken!
Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema