ArchivDeutsches Ärzteblatt PP7/2012Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung: Ge­sund­heits­mi­nis­ter der Länder fordern Reform

AKTUELL

Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung: Ge­sund­heits­mi­nis­ter der Länder fordern Reform

PP 11, Ausgabe Juli 2012, Seite 294

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Psychotherapeuten in Ausbildung demonstrierten im vergangenen Winter bundesweit für eine angemessene Vergütung während des praktischen Jahres. Foto: Holger Groß
Psychotherapeuten in Ausbildung demonstrierten im vergangenen Winter bundesweit für eine angemessene Vergütung während des praktischen Jahres. Foto: Holger Groß

Die 85. Ge­sund­heits­minis­ter­kon­fe­renz, die Ende Juni in Saarbrücken tagte, forderte das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium erneut auf, die Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung zu reformieren. Zeitnah solle das Psychotherapeutengesetz so geändert werden, dass ein Masterabschluss Voraussetzung für den Zugang zu einer Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und auch zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJP) ist.

Derzeit werden je nach Bundesland unterschiedliche Qualifikationen für den Zugang zur KJP-Ausbildung vorausgesetzt. In vielen Bundesländern reicht ein Bachelorabschluss, in anderen ist ein Masterabschluss erforderlich.

Anzeige

Die Ge­sund­heits­mi­nis­ter der Länder forderten den Bund außerdem auf, den Gewerkschaften zu ermöglichen, Tarifverträge für Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA) abzuschließen. Die Hälfte der PiA wird während ihrer einjährigen Tätigkeit in psychiatrischen Kliniken nicht oder nur geringfügig bezahlt.

„Die Ge­sund­heits­mi­nis­ter der Länder stellen damit amtlich fest, dass die finanzielle Ausbeutung der PiA nicht länger akzeptabel ist“, erklärt Prof. Dr. Rainer Richter, Präsident der Bundes­psycho­therapeuten­kammer (BPtK). Die BPtK hatte bereits 2010 einen Gesetzesvorschlag erarbeitet, mit dem beide Probleme der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung kurzfristig gelöst werden könnten. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Daniel Bahr hatte auf dem vorletzten Psychotherapeutentag angekündigt, die Ausbildung noch in dieser Legislaturperiode zu reformieren. „Wir vertrauen auf diese Zusage“, sagte Richter. PB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema