PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2012; 109(31-32): A-1562 / B-1348 / C-1326

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Forschungsstipendium der Stiftung DHD – ausgeschrieben von der Stiftung DHD (Der herzkranke Diabetiker), Dotation: 20 000 Euro, für Nachwuchswissenschaftler mit einer innovativen Forschungsidee zum Problemfeld „Diabetes mellitus, Herz und Gefäße”. Die Stiftung will mit der Förderung Projektideen hochmotivierter Forscher unterstützen, sie kann damit zumindest eine erste „Anschubfinanzierung” leisten. Für das Stipendium können sich junge Wissenschaftler bewerben, die zum Zeitpunkt der Einreichung das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Weitere Informationen unter: www.stiftung-dhd.de. Einsendeschluss ist der 1. September. Bewerbungen an: Prof. Dr. Dr. Diethelm Tschöpe, Vorsitzender der Stiftung DHD, Georgstraße 11, 32545 Bad Oeynhausen.

Antistigma-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Dotation: 5 000 Euro, für Projekte, Institutionen und Selbsthilfegruppen, die sich für eine nachhaltige gesellschaftliche Integration psychisch erkrankter Menschen einsetzen. Gefördert wird der Preis von der Stiftung für Seelische Gesundheit sowie dem Aktionsbündnis Seelische Gesundheit. Weitere Informationen unter: www.dgppn.de. Einsendeschluss ist der 14. September. Bewerbungen an: Prof. Dr. med. Wolfgang Gaebel, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Rheinische Kliniken Düsseldorf, Bergische Landstraße 2, 40629 Düsseldorf, preise@dgppn.de.

DGPI-Fellowship – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) für pädiatrisch-infektiologische Forschungsvorhaben mit dem Ziel, Erkenntnisse zur Pathogenese, Diagnostik, Therapie oder Prophylaxe von infektiösen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zu gewinnen. Dotation: 20 000 Euro. Bewerber sollten nicht älter als 40 Jahre alt sein. Weitere Informationen unter: www.dgpi.de. Einsendeschluss ist der 1. Oktober. Bewerbungen an: Frau Priv.-Doz. Dr. med. R. Bruns, 1. Vorsitzende der DGPI, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsmedizin der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald, Sauerbruchstraße, 17475 Greifswald.

Anzeige

EyeNovative Förderpreis – ausgeschrieben vom Unternehmen Novartis-Pharma, Dotation: 100 000 Euro. Trotz entscheidender Fortschritte in den vergangenen Jahren sind auf dem Feld der retinalen Erkrankungen weiterhin zahlreiche Fragen ungeklärt. Akuter Bedarf besteht insbesondere in der Grundlagenforschung, aber auch im Bereich der Epidemiologie, der Diagnostik und Therapie der Netzhauterkrankungen. Um junge Nachwuchswissenschaftler und deren innovative Forschungsideen auf diesem Themengebiet zu unterstützen, lobt Novartis daher bereits zum zweiten Mal den Preis aus. Bewerben können sich Ophthalmologen, aber auch Vertreter benachbarter Wissenschaften. Einsendeschluss ist der 15. Oktober. Bewerbungen an: www. ophtha-foerderpreis.de. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema