ArchivDeutsches Ärzteblatt17/1996Förderung der Allergie- und Lungenforschung

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Förderung der Allergie- und Lungenforschung

Mertens, Stephan

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BONN. Das vom Bundesministerium für Gesundheit initiierte und seit 1987 geförderte Projekt "Gesundheitliche Aufklärung zur Vorsorge und Früherkennung allergischer und asthmakranker Kinder und Jugendlicher" ist erfolgreich abgeschlossen worden. Ziel des Programms war es, Eltern und Erzieher über Allergien und deren gesundheitliche Folgen aufzuklären sowie ein umfassendes Betreuungskonzept zu erarbeiten. Dies erklärte der Leiter der Studie, Prof. Dr. med. Ulrich Wahn vom Virchow-Klinikum der Humboldt-Universität Berlin. Besonders beliebt waren eine Telefon-Hotline, Elternseminare, Asthmasportgruppen und Kurse zum Erlernen von Entspannungstechniken. Die Studie "Gesundheitliche Aufklärung zur Vorsorge und Früherkennung allergischer und asthmakranker Kinder und Jugendlicher" kann über die Nomos-Verlagsgesellschaft in 76530 Baden-Baden für 68 DM angefordert oder über den Buchhandel bezogen werden. Me
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote