ArchivDeutsches Ärzteblatt17/1996Verhütungsspritze für den Mann entwickelt

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Verhütungsspritze für den Mann entwickelt

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS LONDON. Eine Gruppe von Wissenschaftlern hat nach eigenen Angaben ein Verhütungsmittel für Männer entwickelt, das mit einer Sicherheit von 99 Prozent die Partnerin vor ungewollten Schwangerschaften schützt. Wie der Leiter des Forschungsteams, Dr. Wu von der Universitätsklinik in Manchester, mitteilte, ist das Medikament zwei Jahre lang an 400 Freiwilligen getestet worden.
Ein Nachteil sei jedoch, daß es einmal wöchentlich gespritzt werden müsse. Die Forscher versuchen deshalb, ein kombiniertes Verfahren zu entwickeln, das die "Pille für den Mann" einschließt, damit eine Injektion alle vier Wochen ausreicht. Wu schätzt, daß es vermutlich noch fünf bis acht Jahre dauert, bis das Kombiverfahren marktreif ist. afp

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote