ArchivDeutsches Ärzteblatt39/2012Brustkrebstherapie: Verbände warnen vor Kürzungen

AKTUELL

Brustkrebstherapie: Verbände warnen vor Kürzungen

Dtsch Arztebl 2012; 109(39): A-1906 / B-1550 / C-1522

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Gynäkologen sehen die Behandlung von Brustkrebspatientinnen zunehmend gefährdet. Krankenkassen würden immer häufiger vor allem bei brusterhaltenden Therapieformen die von ihnen und der Deutschen Krankenhausgesellschaft selbst festgelegten Pauschalen nicht mehr akzeptieren, kritisierte die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), die Deutsche Gesellschaft für Senologie, der Berufsverband der Frauenärzte und die Frauenselbsthilfe nach Krebs.

Die hochwertige Diagnostik und Therapie stehen nach Meinung der Gynäkologen auf dem Spiel. Foto: dpa
Die hochwertige Diagnostik und Therapie stehen nach Meinung der Gynäkologen auf dem Spiel. Foto: dpa

Die Pauschalen seien berechnet worden, um eine leitliniengerechte Krebsbehandlung durchzuführen, betonte Prof. Dr. med. Klaus Friese, Präsident der DGGG. Wenn jedoch bei einer Überprüfung der Abrechnung bei Brustkrebspatientinnen nur noch ein Kranken­haus­auf­enthaltstag anerkannt und die Fallpauschale reduziert werde, ließe sich eine interdisziplinäre, moderne Diagnostik, Therapie und Betreuung nicht mehr durchführen.

Anzeige

Die Organisationen appellieren an die Krankenkassen und an die Medizinischen Dienste, die Fallpauschale nicht infrage zu stellen. „Wenn aus den Krankenhaus-Abrechnungen nachträglich Aufenthaltstage der Patientin gestrichen werden, gefährdet dies die leitliniengerechte Behandlung und die Existenz der zertifizierten Brustkrebszentren“, sagte Friese. ER

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema