ArchivDeutsches Ärzteblatt39/2012Neues aus den Spezialfächern für hausärztlich tätige Allgemeinmediziner und Internisten

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Bundes­ärzte­kammer

Neues aus den Spezialfächern für hausärztlich tätige Allgemeinmediziner und Internisten

Dtsch Arztebl 2012; 109(39): A-1950 / B-1586 / C-1558

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

– 102. Klinische Fortbildung –

Wissenschaftliche Leitung: Dr. med. Gisela Albrecht

Tagungsort: Kaiserin-Friedrich-Haus im Charité- und Regierungsviertel

Anzeige

Termin: 15. November (ab 15.15 Uhr) bis 18. November (bis 12 Uhr)

Programm: Vorträge aus den medizinischen Spezialfächern für hausärztlich tätige Allgemeinmediziner und Internisten. Circa 20 Stunden ärztliche Fortbildung durch renommierte Berliner Ärzte aus Klinik und Praxis. Ausgiebige Gelegenheit zu Diskussionen. Die Fortbildung wird nicht durch pharmazeutische Industrie gesponsert.

Zielgruppe: Hausärztlich tätige Allgemeinmediziner und Internisten mit mehrjähriger Berufserfahrung in eigener Praxis aus allen Teilen des Landes. Mindestteilnehmerzahl: 25.

Tagungsgebühr: 320,– Euro bei Anmeldung bis 31. Oktober, danach erhöht sich die Tagungsgebühr auf 350,– Euro.

Zertifizierung: Die Veranstaltung ist mit 22 Fortbildungspunkten von der Ärztekammer Berlin zertifiziert worden.

Unterbringung: Auswärtige Teilnehmer können nach Maßgabe freier Plätze als Gäste der Kassenärztlichen Bundesvereinigung in deren Seminargebäude in Berlin-Grunewald untergebracht werden. Voraussetzungen sind eine verbindliche Anmeldung und die Entrichtung der Tagungsgebühr.

Veranstalter – Information – Anmeldung: Kaiserin-Friedrich-Stiftung für das ärztliche Fortbildungswesen, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin, Telefon: 030 308889-20, Fax: -26, c.schroeter@kaiserin-friedrich-stiftung.de, www.kaiserin-friedrich-stiftung.de 

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema