ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2012Ophthalmologie: Kataraktoperation kann Hüftfrakturen vorbeugen

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Ophthalmologie: Kataraktoperation kann Hüftfrakturen vorbeugen

Dtsch Arztebl 2012; 109(42): A-2087 / B-1702 / C-1670

Meyer, Rüdiger

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der Gleichgewichtssinn ist auf Informationen der Augen zur Position des Körpers im Raum angewiesen. Es kann deshalb zu Gleichgewichtsstörungen kommen, wenn die Linsentrübung bei der Katarakt Sehschärfe und Tiefenwahrnehmung einschränkt. Häufige Folge sind Stürze – im Alter eine wichtige Ursache für Hüftfrakturen.

In einer retrospektiven Studie wurde untersucht, ob die Implantation einer künstlichen Augenlinse mit einer verminderten Rate von Hüftfrakturen einhergeht. Die Kohorte umfasste eine Stichprobe von 1 113 640 Medicare-Versicherten (≥ 65 Jahre) in den USA, bei denen zwischen 2002 und 2009 eine Katarakt diagnostiziert wurde. Bei 36,9 % von ihnen wurde die Katarakt operiert. In dieser Gruppe war die Rate von Hüftfrakturen im ersten Jahr nach OP um 16 % reduziert (Odds Ratio [OR] 0,84), wenn mögliche Confounder wie Alter und Komorbidität berücksichtigt wurden. Da Hüftfrakturen insgesamt selten waren, lag die absolute Risikoreduktion nur bei etwa 0,20 %. Das ergibt eine Number Needed to Treat von circa 500 Patienten, die operiert werden müssten, um eine Hüftfraktur zu verhindern.

Die protektive Wirkung steigt mit dem Ausmaß der Sehstörung: Bei einer schweren Katarakt (anteriore und posteriore subkapsuläre Katarakt, totale oder reife/überreife Katarakt) sinkt das Risiko einer Hüftfraktur im ersten Jahr nach der Operation um relativ 23 % (OR 0,77). Die protektive Wirkung nahm mit Alter und Komorbidität zu.

Fazit: Eine rechtzeitige Katarakt-chirurgie kann ältere Menschen vor Stürzen und Frakturen schützen. Die American Academy of Ophthalmology weist darauf hin, dass es keine Altersgrenze für die Operation gebe: Sie könne auch bei Hochbetagten sinnvoll sein.

Rüdiger Meyer

Tseng VL, Fei Y, Lum F, Coleman, AL: Risk of Fractures Following Cataract Surgery in Medicare Beneficiaries: JAMA 2012; 308: 493–501. MEDLINE

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema