ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2012Georg Marckmann: Voller Einsatz für die Medizinethik

PERSONALIEN

Georg Marckmann: Voller Einsatz für die Medizinethik

Dtsch Arztebl 2012; 109(43): A-2143 / B-1749 / C-1717

Klinkhammer, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Georg Marckmann, Foot: AEM
Georg Marckmann, Foot: AEM

Prof. Dr. med. Georg Marckmann hat sich viele Ziele gesetzt. Er möchte die Verbindung von universitärer und praktischer Medizinethik fördern. Er will außerdem die Medizinethik als eigenständiges akademisches Fachgebiet weiter unterstützen, und er will die Rolle der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) in öffentlichen Diskursen akzentuieren.

Zur Verwirklichung dieser Aufgaben wird er demnächst reichlich Gelegenheit haben. Der 46-Jährige wurde Ende September in Hamburg zum neuen Präsidenten der AEM gewählt. Marckmann löste Prof. Dr. med. Claudia Wiesemann ab, die nach zehn Jahren Amtszeit nicht mehr kandidierte und der von den Mitgliedern der Akademie mit minutenlangem Applaus für ihre Arbeit gedankt wurde.

Anzeige

Marckmann studierte Medizin und Philosophie an der Universität Tübingen und absolvierte ein Public-Health-Studium an der Harvard Universität in Boston (USA). Von 1998 bis 2010 arbeitete er am Institut für Ethik und Geschichte der Universität Tübingen und habilitierte sich für das Fach „Ethik in der Medizin“. Seit 2010 leitet er das Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Marckmann ist auch Verfasser mehrerer Beiträge im Deutschen Ärzteblatt. In Heft 37/2012 war er zuletzt Mitautor des Beitrages „Patientenverfügungen in stationären Einrichtungen der Seniorenpflege: Vorkommen, Validität, Aussagekraft und Beachtung durch das Pflegepersonal“. Gisela Klinkhammer

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema