ArchivDeutsches Ärzteblatt44/2012iPhone- und iPad-App: Mobile fachgerechte Wundversorgung

MEDIEN

iPhone- und iPad-App: Mobile fachgerechte Wundversorgung

Dtsch Arztebl 2012; 109(44): A-2201

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die App unterstützt den Arzt bei der mobilen Wunddokumentation. Foto: Draco
Die App unterstützt den Arzt bei der mobilen Wunddokumentation. Foto: Draco

Niedergelassene Ärzte können bei der ambulanten Versorgung chronisch-rezidivierender Wunden auf die „DracoWundApp“ für iPhone und iPad zurückgreifen. Der praktische Arztbegleiter der Dr. Ausbüttel & Co. GmbH ist kostenfrei im App-Store für iPhone und iPad erhältlich.

Im Zentrum der App steht die mobile fachgerechte Wunddokumentation, die es dem Arzt ermöglicht, die Dokumentationspflicht unmittelbar im Heim oder beim Patienten zu Hause sicherzustellen. Passwortgeschützt werden die Wunden direkt mit dem iPhone oder iPad erfasst und fotografiert. Anschließend können Dokumentationsbogen und Fotos bequem als PDF per E-Mail an die Praxis geschickt werden, damit sie dort in der Patientenakte abgelegt werden. Auf frühere Dokumentationen und Fotos kann der Nutzer jederzeit zurückgreifen, beispielsweise um Patienten Veränderungen vor Augen zu führen oder eine neue Dokumentation zu erstellen.

Anzeige

Der Wundauflagen-Assistent unterstützt den Arzt darüber hinaus dabei, mit wenigen Angaben die richtige Wundauflage für die jeweilige chronische Wundindikation auszuwählen. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema