ArchivDeutsches Ärzteblatt44/2012World Health Summit: Deutsches Ärzteblatt verleiht Journalistenpreis

AKTUELL

World Health Summit: Deutsches Ärzteblatt verleiht Journalistenpreis

Dtsch Arztebl 2012; 109(44): A-2160 / B-1762 / C-1730

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ein Algerier (Hichem Boumedjout), ein Tadschike (Nasrullo Tuychizoda), ein Kroate (Mico Tatalovic) und zwei Deutsche (Franziska Badenschier, Philipp Bilsky) sind die Gewinner des Journalistenpreises „Next Generation of Science Journalists“, den das Deutsche Ärzteblatt in Kooperation mit der „World Federation of Science Journalists“ erstmalig anlässlich des 4. World Health Summit in Berlin verliehen hat.

Zwei von fünf Preisträgern: Philipp Bilsky und Franziska Badenschier nach der Verleihung mit Heinz Stüwe, Michel Klag, Vera Zylka-Menhorn (von links) und Detlev Ganten (rechts). Foto: Ivo Schmid
Zwei von fünf Preisträgern: Philipp Bilsky und Franziska Badenschier nach der Verleihung mit Heinz Stüwe, Michel Klag, Vera Zylka-Menhorn (von links) und Detlev Ganten (rechts). Foto: Ivo Schmid

Voraussetzung für die Teilnahme war ein Beitrag mit wissenschaftlichem Hintergrund in Englisch, der ein vorrangiges Global-Health-Thema berücksichtigt und nach dem 1. Januar 2011 veröffentlicht worden ist.

Anzeige

Die nun ausgezeichneten Arbeiten, vier Printartikel und ein Film, adressieren die Themen: Tuberkulosevakzine, kardiovaskuläre Erkrankungen in arabischen Ländern, Einfluss des Klimawandels auf die Gesundheit, Telemedizin und Virusübertragung durch Fledermäuse. Jede Arbeit wurde mit 500 Euro dotiert.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige