PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2012; 109(44): A-2204 / B-1798 / C-1764

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Wissenschaftspreis – ausgeschrieben von dem Verein der Rheinisch-Westfälischen Augenärzte (RWA), Dotation: 10 000 Euro. Ein weiterer Preis ist der Dr.-Georg-Preis, Dotation: 10 000 Euro. Einsendeschluss für die genannten Preise ist der 23. November. Alle Informationen zu Historie und Bedingungen finden Sie unter: www.rwa-augen.de.

Martin-Wienbeck-Preis – ausgeschrieben von der Stiftung Wienbeck, Dotation: 8 000 Euro, gestiftet von dem Unternehmen Shire Deutschland, für Arbeiten auf dem Gebiet der (Patho-)Physiologie der Motilität des Magen-DarmTraktes und seiner nervalen Steuerung. Die von deutschsprachigen medizinischen Forschern eingereichte wissenschaftliche Arbeit sollte nicht älter als zwei bis drei Jahre sein und darf publiziert sein. Ihr sollten eine inhaltliche Zusammenfassung der Forschungsergebnisse sowie ein Lebenslauf beiliegen. Die Arbeit darf noch nicht anderweitig ausgezeichnet worden sein. Bewerbungen (bis zum 6. Januar 2013) an: Pia Edinger, z. Hd. Prof. Dr. Jürgen F. Riemann, Schlettstadter Straße 21, 68229 Mannheim Telefon: 0171 4772165, pia.edinger@arcor.de.

Ingrid-zu-Solms-Wissenschaftspreis für Medizin – ausgeschrieben von der Ingrid-zu-Solms-Stiftung, Dotation: 10 000 Euro, für eine wissenschaftliche Originalarbeit einer jungen Forscherin (bis 40 Jahre), die auf dem Gebiet der Grundlagenforschung der klinischen Medizin oder der ärztlichen Psychotherapie arbeitet. Weitere Informationen unter: www.ingrid-zu-solms-stiftung.de. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2013. Bewerbungen an: Prof. Dr. Simone Fulda, Universitätsklinik Frankfurt am Main, simone.fulda@ kgu.de, Betreff: Wissenschaftspreis Medizin.

Anzeige

Paul-Caspar-Tyrell-Preis – ausgeschrieben von der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE). Der Verein leberkrankes Kind stiftet diesen Preis, der mit 1 000 Euro dotiert ist. Ausgezeichnet wird eine wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der pädiatrischen Hepatologie. Bewerber sollten vor der Vollendung des 40. Lebensjahrs sein. Weitere Informationen unter: www.gpge.de. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2013. Bewerbungen an: Geschäftsstelle der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e.V. (GPGE), Frau Juliane Ziese, Chausseestraße 128–129, 10115 Berlin. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema