ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2012Informationsbroschüre: Schutz vor dem plötzlichen Säuglingstod

MEDIEN

Informationsbroschüre: Schutz vor dem plötzlichen Säuglingstod

Dtsch Arztebl 2012; 109(48): A-2423 / B-1978 / C-1937

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes hat die Informationsbroschüre „Wie mein Baby gut und sicher schläft“ neu aufgelegt. Der plötzliche Säuglingstod ist nach wie vor die häufigste Todesursache bei Neugeborenen und Säuglingen bis zum ersten Lebensjahr, die Ursachen dafür sind unklar. Die Broschüre enthält wichtige Informationen und praktische Tipps für einen gesunden und sicheren Schlaf von Kleinkindern.

Drei-R-Regel für den gesunden Babyschlaf: Rückenlage, richtiges Babybett, rauchfreie Umgebung. Foto: picture alliance
Drei-R-Regel für den gesunden Babyschlaf: Rückenlage, richtiges Babybett, rauchfreie Umgebung. Foto: picture alliance

Besonders zu beachten ist nach der Broschüre die „Drei-R-Regel“: Rückenlage, richtiges Babybett, rauchfrei. Ein Neugeborenes sollte grundsätzlich nur in der Rückenlage im eigenen Kinderbett schlafen. Das Bettchen sollte in den ersten zwölf Monaten im Elternschlafzimmer stehen und eine feste Unterlage haben. Experten raten dazu, Neugeborene in einen Schlafsack zu betten und auf Kopfbedeckungen zu verzichten. Wichtig ist auch eine absolut rauchfreie Umgebung.

Anzeige

Die Broschüre ist unter www.babyschlaf.saarland.de kostenfrei verfügbar. Das Portal enthält zudem weitere Informationen sowie die wichtigsten Empfehlungen in zehn verschiedenen Sprachen. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige