Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS MSD-Stipendium Osteoporose 1995 – gestiftet von der Firma MSD Sharp & Dohme GmbH, Dotation: 20 000 DM, an Dr. med. Tobias Schilling, Wissenschaftlicher Assistent an der Abteilung Innere Medizin I der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg (Leitung: Prof. Dr. med. Reinhard Ziegler). Mit dem Preisgeld sollen die Forschungsarbeiten des Wissenschaftlers über die molekulargenetischen Grundlagen der Osteoporose mitfinanziert werden. Forschungsschwerpunkt von Dr. Schilling ist seit 1986 das Thema "Kalzium- und Knochenstoffwechsel".


Gesundheits-Oscar 1996 – verliehen als erster Berliner Gesundheitspreis, gestiftet vom AOK-Bundesverband, der Ärztekammer Berlin und der AOK Berlin, an 11 Preisträger. Der erste Preis (Dotation: 25 000 DM) ging an die Arbeitsgruppe "Reformstudiengang Medizin" am Berliner Virchow-Klinikum. Die Arbeitsgruppe hat ein Modell für ein grundlegend reformiertes Medizinstudium entwickelt, das in erster Linie mehr Praxisbezug herstellen soll. Der zweite Preis ging an die Jugendzahnklinik Berlin-Hohenschönhausen für ein Modellprogramm zur Verbindung von Prophylaxe und Therapie bei der Zahnbehandlung von Kindern und Jugendlichen.


USA-Stipendium Orthopädie 1996 – verliehen von der Norddeutschen Orthopädievereinigung, an Dr. med. Susanne Fuchs, Zentrum für Orthopädie der Universität Münster/Westfalen. Die junge Wissenschaftlerin ist von 37 Bewerbungen ausgewählt worden, im April eine Studienreise anzutreten und das Department of Orthopaedic Surgery der Universität Iowa zu besuchen und ferner an der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für Orthopädie in Colorado Springs teilzunehmen.


Mineralstoff-Preis 1995 – gestiftet von der Firma Hermes, Großhesselohe bei München, Dotation: 15 000 DM, an Privat-Dozent Dr. med. Peter Maria Rob, Internist, Nephrologie, Oberarzt an der Medizinischen Klinik I der Medizinischen Universität Lübeck, in Anerkennung seiner Habilitationsschrift, die sich mit der Wechselwirkung von Ciclosporin und dem Magnesiummetabolismus beschäftigt. Das Forschungsprojekt ist besonders in der Transplantationsmedizin relevant. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote