ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2012Wolfgang Blank: Hand in Hand mit dem Praxisteam

PERSONALIEN

Wolfgang Blank: Hand in Hand mit dem Praxisteam

Dtsch Arztebl 2012; 109(50): A-2531 / B-2073 / C-2029

Schmidt, Klaus

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wolfgang Blank, Foto: KV Bayerns
Wolfgang Blank, Foto: KV Bayerns

In Kirchberg im Wald, einer kleinen Gemeinde in Niederbayern, arbeitet Dr. med. Wolfgang Blank als Hausarzt aus Leidenschaft. Die Veränderungen hin zu immer älter und kränker werdenden Patienten, die oftmals an mehreren Krankheiten leiden, erfordern einen hohen zeitlichen Einsatz. Dabei ist es Blank besonders wichtig, als Hausarzt sowohl eine wertschätzende menschliche Betreuung im akuten Behandlungsfall als auch eine solide, begleitende Langzeitbetreuung chronisch Kranker anzubieten. Das hob der Laudator Dr. med. Günter Jonitz, Präsident der Ärztekammer Berlin, bei der Verleihung des Bayerischen Gesundheitspreises an Blank hervor. 

Der Hausarzt hat „MuBecK“, das „Multiprofessionelle Betreuungskonzept für chronisch Kranke in der Hausarztpraxis“, ins Leben gerufen. Kernelement dabei ist die Delegation ärztlicher Leistungen zur Entlastung des Arztes bei Routineaufgaben, um Zeit für rein ärztliche Problemstellungen zu gewinnen.

Anzeige

Für vier Versorgungskonzepte innerhalb seiner Praxis entwickelte Blank eine Patientenbetreuung im Team mit genau definierter Aufgabenverteilung und regelmäßigen Besprechungen. Eines davon beschäftigt sich mit der Reduktion des Reinfarktes bei bekannter koronarer Herzkrankheit, ein anderes mit schlecht eingestelltem Diabetes. Die individuelle Betreuung von depressiven Patienten und die Begleitung von Patienten während eines stationären Aufenthalts sind ebenso erfolgreiche Programme. Sein besonderes Engagement sowie der Gesamtansatz und die positiven Wirkungen waren für die Preisvergabe entscheidend. Klaus Schmidt

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige