ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2012Deutsche Stiftung Organtransplantation: Hess wird neuer Interims-Vorstand

AKTUELL

Deutsche Stiftung Organtransplantation: Hess wird neuer Interims-Vorstand

Dtsch Arztebl 2012; 109(50): A-2493 / B-2045 / C-2001

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der ehemalige unparteiische Vorsitzende des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses, Dr. Rainer Hess, ist vom Stiftungsrat der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) als Interims-Vorstand benannt worden. Ab 1. Januar 2013 wird er für ein Jahr die Führung der DSO übernehmen. Dabei soll er die private Stiftung zu einer Einrichtung mit stärker öffentlich-rechtlichem Charakter umstrukturieren.

„Wir freuen uns, mit Hess eine Persönlichkeit gefunden zu haben, die die Selbstverwaltung im deutschen Gesundheitswesen wesentlich gestaltet und geprägt hat“, sagte der Vorsitzende des Stiftungsrates, Prof. Dr. med. Wolf Bechstein.

Auf Hess komme die Aufgabe zu, die Umstrukturierung der DSO, vor allem die notwendigen Satzungsänderungen, zügig voranzutreiben, erklärte eine Sprecherin der DSO dem Deutschen Ärzteblatt. Im kommenden Jahr solle dann die Besetzung der demnächst vakanten Stelle des Medizinischen Vorstands sowie eines Kaufmännischen Vorstands erfolgen. Der derzeitige Medizinische Vorstand, Prof. Dr. med. Günter Kirste, scheidet altersbedingt am 31. Januar 2013 aus dem Amt. ER

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
Deutsches Ärzteblatt print

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema