Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Mit Interesse haben wir als Vorstand der AG „Gutartige Erkrankungen“ der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie die Originalarbeit von Holland et al. gelesen, die zeigt, dass die Risiken der bei schmerzhaften Skeletterkrankungen gern geübten Praxis der Kortisoninjektion gar nicht so gering sind, wie oft angenommen wird (1). Als praktizierende Strahlentherapeuten möchten wir eine wesentliche Schlussfolgerung der Autoren, im Sinne der Patientensicherheit die Indikation zu einer invasiven Therapieoption stets kritisch zu prüfen und über die damit verbundenen Risiken ebenso wie über echte Behandlungsalternativen aufzuklären, unbedingt unterstützen.

Bei der immer älter werdenden Bevölkerung und damit zunehmenden Häufigkeit schmerzhafter, degenerativer Erkrankungen der Gelenke und Sehnenansätze bietet sich mit der niedrigdosierten Strahlentherapie eine risikoarme, echte konservative, nichtinvasive Behandlungsalternative an. Diese wird täglich bei vielen Patienten eingesetzt. Eine im Jahre 2004 publizierten Patterns-of-Care-Studie (PCS) konnte zeigen, dass jährlich in Deutschland 23 752 Patienten mit degenerativen Erkrankungen eine niedrigdosierte Schmerzbestrahlung mit deutlich steigender Tendenz erhalten (2). Eine weitere PCS zeigte, dass 2007 in Deutschland 4 544 Patienten mit schmerzhafter Gonarthrose niedrigdosiert bestrahlt wurden. Dabei konnte Schmerzfreiheit bei 25 % und eine mäßige bis deutliche Schmerzreduktion bei 55 % der bestrahlten Patienten erreicht werden (3). Eine aktuelle randomisierte Studie beim schmerzhaften Fersenbeinsporn konnte auch einen signifikanten Vorteil der Gesamtdosis von 6 Gy gegenüber einer sehr niedrigen Gesamtdosis von 0,6 Gy und damit einen klinischen Effekt der in Deutschland weit verbreiteten Fraktionierung und Dosierung zeigen (4). Schließlich bleibt zu erwähnen, dass die niedrigdosierte Schmerzbestrahlung bei den Verfahren der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen gar nicht auftaucht und auch eine von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannte Leistung darstellt.

DOI: 10.3238/arztebl.2013.0010a

Dr. med. Ralph Mücke

Klinikum Lippe GmbH, Lemgo

ralph.muecke@klinikum-lippe.de

Prof. Dr. med. Oliver Micke, Franziskus Hospital Bielefeld
Prof. Dr. med. Ulrich Schäfer, Klinikum Lippe GmbH, Lemgo
Prof. Dr. med. Michael Heinrich Seegenschmiedt, Strahlenzentrum
Hamburg, Klinikum Lippe GmbH, Lemgo

Interessenkonflikt
Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

1.
Holland C, Jaeger L, Smentkowski U, Weber B, Otto C: Septic and aseptic complications of corticosteroid injections: an assessment of 278 cases reviewed by expert commissions and mediation boards from 2005 to 2009. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(24): 425–30. VOLLTEXT
2.
Seegenschmiedt MH, Micke O, Willich N, et al.: Radiation therapy for nonmalignant diseases in Germany. Strahlenther Onkol 2004; 180: 718–30. CrossRef MEDLINE
3.
Mücke R, Seegenschmiedt MH, Heyd R, et al.: Strahlentherapie bei schmerzhafter Kniegelenksarthrose – Ergebnisse einer deutschen Patterns of Care Studie. Strahlenther Onkol 2010; 186: 7–17. CrossRef MEDLINE
4.
Niewald M, Seegenschmiedt MH, Micke O, et al.: Randomized multicenter trial on the effect of radiotherapy on plantar fasciitis (painful heel spur) comparing a standard dose to a very low one – mature results after 12 months´ follow-up. Int J Radiat Oncol Biol Phys 2012; [in press]. CrossRef MEDLINE
1. Holland C, Jaeger L, Smentkowski U, Weber B, Otto C: Septic and aseptic complications of corticosteroid injections: an assessment of 278 cases reviewed by expert commissions and mediation boards from 2005 to 2009. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(24): 425–30. VOLLTEXT
2. Seegenschmiedt MH, Micke O, Willich N, et al.: Radiation therapy for nonmalignant diseases in Germany. Strahlenther Onkol 2004; 180: 718–30. CrossRef MEDLINE
3. Mücke R, Seegenschmiedt MH, Heyd R, et al.: Strahlentherapie bei schmerzhafter Kniegelenksarthrose – Ergebnisse einer deutschen Patterns of Care Studie. Strahlenther Onkol 2010; 186: 7–17. CrossRef MEDLINE
4. Niewald M, Seegenschmiedt MH, Micke O, et al.: Randomized multicenter trial on the effect of radiotherapy on plantar fasciitis (painful heel spur) comparing a standard dose to a very low one – mature results after 12 months´ follow-up. Int J Radiat Oncol Biol Phys 2012; [in press]. CrossRef MEDLINE

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige