ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2013Hodentorsion hinter schmerzhaftem Abdomen

MEDIZIN: Diskussion

Hodentorsion hinter schmerzhaftem Abdomen

Testicular Torsion Masked by Painful Abdomen

Dtsch Arztebl Int 2013; 110(3): 41; DOI: 10.3238/arztebl.2013.0041b

Santos, Mariana; Kohl, Michael

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Zu dem guten Übersichtsartikel möchten wir gerne noch Folgendes ergänzen. So erscheint es uns erwähnenswert, dass sich eine Hodentorsion auch hinter einem schmerzhaften Abdomen verbergen kann. Wir überblicken insgesamt zehn Patienten mit Hodentorsion, die sich mit Bauchschmerzen als Leitsymptom vorstellten. Deshalb empfehlen wir die Untersuchung des Genitales als festen Bestandteil der klinischen Beurteilung von Jungen mit Bauchschmerzen. Besondere Aufmerksamkeit verdienen dabei Jungen mit eingeschränkter Sensibilität der unteren Körperhälfte, wie zum Beispiel bei Z. n. Meningomyelozele.

Da eine inkarzerierte Leistenhernie auch zu einer erheblichen Minderperfusion des Hodens führen kann, erscheint uns die Beurteilung des Hodens beim Verschluss des Bruchsackes ratsam.

Ein skrotales Trauma ist nicht nur eine wichtige Differenzialdiagnose des akuten Skrotums, sondern stellt auch per se einen Risikofaktor für eine Hodentorsion dar (e21).

In der Literatur finden sich rund 50 Fälle von ipsilateraler Hodentorsion nach Pexie (1). Wir empfehlen daher die modifizierte Pexie-Technik nach Gesino und Bachman de Santos (2).

Die Erhebung von Blutbild, CRP und Urinstatus werden als Komponenten des diagnostischen Vorgehens genannt. Mit Ausnahme der nur selten in Erwägung zu ziehenden Leukämie weist keine der genannten Differenzialdiagnosen eine wegweisende Laborkonstellation auf. In den Studien zur Untersuchung prädiktiver Variablen beim akuten Skrotum im Kindesalter werden Laborwerte meist von vorneherein nicht berücksichtigt (zum Beispiel: e21 und 3). Darüber hinaus ist die Erhebung oben genannter Parameter geeignet, die definitive Diagnose zu verzögern. Entscheidend ist die zeitnahe Vorstellung in Einrichtungen, die auch die entsprechenden operativen Maßnahmen umgehend durchführen können. Somit halten wir oben genannte Diagnostik in der Akutphase für verzichtbar.

DOI: 10.3238/arztebl.2013.0041b

Dr. med. Mariana Santos

Dr. med. Michael Kohl

Funktionsbereich Kinderchirurgie der Klinik für Allgemein-,
Viszeral- und Kinderchirurgie, Uniklinik Düsseldorf

michael.kohl@med.uni-duesseldorf.de

1.
von Zastrow C, Sotelino JA: Wiederauftretende Hodentorsionen. Kann ein pexierter Hoden torquieren? Urologe 2005; 44: 1337–40. CrossRef MEDLINE
2.
Gesino A, Bachmann De Santos ME: Spermatic cord torsion after testicular fixation. A different surgical approach and a revision of current techniques. Eur J Pediatr Surg 2001; 11: 404–10. CrossRef MEDLINE
3.
Boettcher M, Bergholz R, Krebs TF, Wenke K, Aronson DC: Clinical predictors of testicular torsion in children. Urology 2012; 79: 670–4. CrossRef MEDLINE
4.
Günther P, Rübben I: The acute scrotum in childhood and adolescence. Dtsch Artzebl Int 2012; 109(25): 449–58. VOLLTEXT
1. von Zastrow C, Sotelino JA: Wiederauftretende Hodentorsionen. Kann ein pexierter Hoden torquieren? Urologe 2005; 44: 1337–40. CrossRef MEDLINE
2. Gesino A, Bachmann De Santos ME: Spermatic cord torsion after testicular fixation. A different surgical approach and a revision of current techniques. Eur J Pediatr Surg 2001; 11: 404–10. CrossRef MEDLINE
3.Boettcher M, Bergholz R, Krebs TF, Wenke K, Aronson DC: Clinical predictors of testicular torsion in children. Urology 2012; 79: 670–4. CrossRef MEDLINE
4.Günther P, Rübben I: The acute scrotum in childhood and adolescence. Dtsch Artzebl Int 2012; 109(25): 449–58. VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige