ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2013Unbeabsichtigte Nocebo-Antwort
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Immer wieder höre ich Schilderungen von Patienten, wie belastend, ängstigend oder entmutigend sie manche Äußerungen und Verhaltensweisen von Ärzten und Pflegepersonal erlebt haben. Behandlungserfolg und Patientenzufriedenheit hängen sowohl von der fachlichen Kompetenz als auch von der Kommunikation ab. Im Prinzip wissen wir das alle, aber in der konkreten Umsetzung im Alltag gibt es noch Spielraum für Verbesserungen. Da solche kontraproduktiven Äußerungen oder Verhaltensweisen ungewollt und unreflektiert geschehen, ist eine Sensibilisierung für solche Zusammenhänge wichtig.

Deswegen befürworte ich die Vorschläge zu Kommunikationstrainings und Rollenspielen. Ergänzend möchte ich darauf hinweisen, dass auch im Bereich der ärztlichen und zahnärztlichen Hypnose Konzepte einer unterstützenden psychischen Begleitung der Patienten bei operativen und diagnostischen Eingriffen entwickelt werden. Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit ist sehr fruchtbar. Daher möchte ich auf eine weitere praxisorientierte Arbeit hinweisen (2).

Ich halte es für sinnvoll, unsere ärztliche Sensibilität für diese Thematik zu schärfen. Unser Ansehen in der Bevölkerung lebt nicht zuletzt von der Kommunikation.

DOI: 10.3238/arztebl.2013.0058a

Dr. med. Reinhard Bauß
Bremen
info@dr-bauss.de

Interessenkonflikt

Der Autor ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Ärztliche Hypnose und Autogenes Training.

1.
Häuser W, Hansen E, Enck P: Nocebo phenomena in medicine: their relevance in everyday clinical practice. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(26): 459–65. VOLLTEXT
2.
Hansen E: Negativsuggestionen in der Medizin. Hypnose-ZHH, 2011; 6: 65–81.
1.Häuser W, Hansen E, Enck P: Nocebo phenomena in medicine: their relevance in everyday clinical practice. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(26): 459–65. VOLLTEXT
2.Hansen E: Negativsuggestionen in der Medizin. Hypnose-ZHH, 2011; 6: 65–81.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema