PREISE

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(4): A-144 / B-132 / C-132

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

ASN Young Investigator Award – verliehen anlässlich der Jahreskonferenz der Amerikanischen Gesellschaft für Nie- renheilkunde von der American Society of Nephrology und American Heart Association, Dotation: 5 000 US-Dollar, an Prof. Dr. med. Tobias B. Huber, Geschäftsführender Oberarzt der Medizinischen Klinik IV für Nephrologie, Universitätsklinikum Freiburg. Huber erhielt die Auszeichnung für seine bahnbrechenden Beiträge zur Aufklärung der Struktur und Funktion des Nierenfilters, die er gemeinsam mit seinem Team erarbeitet hat. Er entwickelte zum Teil völlig neue Techniken, so ist es ihm beispielsweise gelungen, menschliche Nierenmoleküle in sogenannte Modellorganismen wie den Fadenwurm und die Fruchtfliege einzubringen. Diese Erkenntnisse sollen zu innovativen Therapieansätzen für Patienten mit Nierenerkrankungen führen.

Jühling-Preise – verliehen von der Anna-Wunderlich-Ernst-Jühling-Stiftung, Dotation: 5 000 Euro, an Dr. Patricia Kaiser, Leiterin des Referenzlabors der Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboratorien (INSTANT), und Dr. med. Ivo Quack, Oberarzt an der Klinik für Nephrologie der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf. Kaiser erhielt die Auszeichnung für ihre Arbeiten über Bestimmungsmethoden des HbA1c-Wert. Quack wurde für seine Forschung über die Mechanismen zur Entstehung der diabetischen Nephropathie ausgezeichnet.

Gerd-Killian-Projektförderung – verliehen von der Deutschen Herzstiftung und der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie für Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der angeborenen Herzfehler, Dotation: 59 500 Euro. Die Förderung erhalten: Dr. med. Sabrina Lück vom Universitätsklinikum Bonn, Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie, für ihr Projekt „Myokardprotektion des neonaten Herzens“, und Dr. med. Sonja Wollersheim vom Deutschen Herzzentrum Berlin, Abteilung für angeborene Herzfehler/Kinderkardiologie, für ihr Forschungsvorhaben „Neuropsychologisches Langzeit-Follow-up bei Patienten mit arterieller Switch-Operation mit und ohne Bluttransfusion“.

Anzeige

Award Zukunft Ernährung – verliehen von der Initiative Zukunft Ernährung
Dotation: insgesamt 10 000 Euro, aufgeteilt auf die Kategorien Praxis und Wissenschaft. Für seine Forschungen zum Einfluss von Polyphenolen auf die Inzidenz von Atemwegsinfektionen bei Marathonläufern wurde in der Kategorie Wissenschaft Dr. med. Johannes Scherr vom Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München geehrt. Die doppelblinde placebokontrollierte Untersuchung zeigte unter anderem, dass durch eine Polyphenolgabe die Infektanfälligkeit signifikant reduziert werden konnte. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema