ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2013Öffentlicher Gesundheitsdienst: Unabhängige und vielseitige Web-Initiative

MEDIEN

Öffentlicher Gesundheitsdienst: Unabhängige und vielseitige Web-Initiative

Dtsch Arztebl 2013; 110(4): A-142 / B-130 / C-130

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

„Medizin findet auch im Internet statt“, meint Dr. med. Michael Dörr anlässlich des 15-jährigen Bestehens seiner nichtkommerziellen und unabhängigen Web-Initiative, die sich mit informationstechnologischen Aspekten des öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) beschäftigt. Dörr hob sein Projekt 1997 aus der Taufe, indem er wichtige EDV-Programme für Gesundheitsämter im Netz übermittelte. Inzwischen hat sich der thematische Schwerpunkt auf E-Government-Anwendungen verlagert.

Unter der Adresse www.oegd.de finden Interessierte sowohl Hinweise auf gelungene bevölkerungsmedizinische Weblösungen als auch Links zu Kollegen, Fachliteratur sowie Kunstprojekten und Fortbildungen im ÖGD. Die Zusammenstellung erhebt zwar keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ist aber an objektiven und pragmatischen Kriterien ausgerichtet. Etwa 300 tägliche Zugriffe dokumentieren, dass ein Interesse an derartigen Informationen durchaus vorhanden ist. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema