ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2013Privatleistungen rechtssicher abrechnen

GOÄ-RATGEBER

Privatleistungen rechtssicher abrechnen

Dtsch Arztebl 2013; 110(4): A-151 / B-139 / C-139

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Deutsche Ärzte-Verlag GmbH, Köln, unter deren Dach auch das Deutsche Ärzteblatt erscheint, hat ihre Ausgabe der Amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) aktualisiert (Erscheinungstermin: Februar 2013).

Die Einleitung und Benutzerhinweise ebnen dem Leser den Zugang zum komplexen Regelwerk der privatärztlichen Gebührentaxe und ermöglichen eine schnelle Orientierung zu den Rechtsgrundlagen der Privatliquidation. Im Gebührenverzeichnis zur GOÄ findet man auf einen Blick die Bewertung aller Leistungen in Punktzahlen und die kompletten Eurogebühren: Einfachsatz, Steigerungssätze sowie die Gebühren für Standard- und Basistarif der privaten Kran­ken­ver­siche­rung.

Anzeige

Unverzichtbar für die korrekte Abrechnung moderner Untersuchungs- und Behandlungsmethoden ist das Verzeichnis der analogen Bewertungen und Abrechnungsempfehlungen der Bundes­ärzte­kammer. Die Ausgabe Stand Januar 2013 enthält neue Empfehlungen zu aktuellen Fragen der Privatliquidation in den Fachbereichen: Innere Medizin, Augenheilkunde, Gefäßchirurgie, Orthopädie/Chirurgie, physikalisch-medizinische Leistungen und Laboratoriumsleistungen.

Bis zu einer Neufassung der GOÄ bleibt die Ausgabe die verbindliche Abrechnungsgrundlage für die Privatliquidation – inklusive der individuellen Gesundheitsleistungen.

Renate Hess, Regina Klakow-Franck (Bearb.): Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Stand: Januar 2013, Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2013, 388 Seiten, kartoniert, 39,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

GOÄ-Ratgeber