PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(6): A-232 / B-218 / C-218

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Paul-Schölmerich-Preis für Innere Medizin – ausgeschrieben vom Fachbereich Medizin/Naturwissenschaften der Deutsch-Rumänischen Akademie für die beste vorgelegte klinische oder experimentelle Arbeit auf dem Gebiet der Inneren Medizin (Kardiologie, Angiologie, internistische Intensivmedizin). Der Preis ist mit 8 000 Euro dotiert. Für die zweit- und drittplatzierten Arbeiten sind diplomierte Nominierungen, verbunden mit je 1 000 Euro, vorgesehen. Mehr Informationen unter: www.deutsch-rumaenische-akademie.de. Bewerbungen (bis zum 28. Februar) an: Deutsch-Rumänische Akademie, Rheinstraße 103, 55116 Mainz; dr.nicolescu@t-online.de.

Forschungsförderung – ausgeschrieben von der Alzheimer-Forschung-Initiative (AFI) für wissenschaftliche Arbeiten in der Alzheimerforschung. Für Standardprojekte werden Gelder in Höhe von bis zu 80 000 Euro für maximal zwei Jahre ab November 2013 bereitgestellt. Junge Forscher können Pilotprojekte einreichen, die mit bis zu 40 000 Euro für zwei Jahre gefördert werden. Einsendeschluss ist der 11. März. Bewerbungen unter: www.alzheimer-forschung.de.

Wissenschaftspreis – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK) für eine hervorragende wissenschaftliche Arbeit oder Habilitationsschrift auf dem Gebiet der Kinderkardiologie. Der Preis ist mit 5 000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 31. März. Informationen: www.kinderkardiologie.org. Bewerbungen an: DGPK-Geschäftsstelle, Frau Talke Theisen, Achenbachstraße 42, 40237 Düsseldorf; theisen@dgpk.org.

Anzeige

Goldene Doktorurkunde – Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ehrt ihre Alumni, die vor 50 Jahren an der Charité promoviert wurden, mit einer „Goldenen Doktorurkunde“. Die Verleihung erfolgt im Rahmen eines großen Festaktes im Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte. Sollten Sie vor etwa 50 Jahren an der Charité promoviert worden sein oder jemanden kennen, auf den das zutrifft, melden Sie sich unter Telefon: 030 450576-018, -016.

GNPI-Wissenschaftspreis – ausgeschrieben von der Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin (GNPI) für herausragende wissenschaftliche Arbeiten mit klinisch bedeutsamen Fragestellungen aus den Schwerpunkten Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin. Dotationen: 1. Preis 3 000 Euro, 2. Preis 2 000 Euro, 3. Preis 1 000 Euro. Der Preis wird gestiftet von den Firmen Milupa und Lyomark-Pharma. Weitere Informationen unter: www.gnpi.de. Einsendeschluss ist der 31. März. Bewerbungen an den Präsidenten der GNPI: Prof. Dr. med. Egbert Herting, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Zentrum Campus Lübeck, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck; egbert.herting@uksh.de. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema