VARIA: Preise

Verleihungen

Dtsch Arztebl 1998; 95(40): A-2490 / B-2130 / C-1886

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS in" - verliehen durch das Bun­des­for­schungs­minis­terium an das Pharma-Unternehmen Hoechst Marion Roussel in Anerkennung eines Forschungsprojektes zur Diagnose und kausalen Therapie von degenerativen Gelenkserkrankungen. Die Auszeichnung überreichte Bun­des­for­schungs­minis­ter Dr. Jürgen Rüttgers, Bonn.


Fritz-Külz-Preis - verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie e.V., zu gleichen Teilen verliehen an: Dr. rer. nat. Andreas Friebe, Institut für Pharmakologie der Freien Universität Berlin (Direktor: Prof. Dr. med. Günter Schultz), in Anerkennung seiner Dissertation mit dem Titel "Die Regulation der cytosolischen Guanylyl-Cyclase" und an Dr. rer. nat. Ulrich Rümenapp, Pharmakologisches Institut der Universität/Gesamthochschule Essen (Direktor: Prof. med. Dr. Karl H. Jakobs), in Anerkennung seiner Dissertation "Charakterisierung der Regulation von Phospholipase D in humanen embryonalen Nierenzellen". Die Preisverleihung fand im Rahmen der Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie in der Universität Mainz statt.


Posterpreis Orthopädie - verliehen anläßlich des Kongresses der International Federation of Pediatric Orthopaedic Surgeons und der European Pediatric Orthopaedic Society in Madrid, an M. Weber und F. U. Niethard, Orthopädische Universitätsklinik Aachen, in Anerkennung ihrer Darstellung über "A new knee arthroplasty versus Brown-procedure in aplasia of the tibia".


Posterpreis Gastroenterologie und Chirurgie - verliehen von der Südwestdeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie und Chirurgie, gestiftet von der Firma Ethicon GmbH, Norderstedt, an Dr. med. Michael R. Knoll und Mitarbeiter, Abteilung für Chirurgische Endoskopie am Universitätsklinikum Mannheim, in Anerkennung ihrer gemeinsamen Arbeit "Barrett-Ösophagus und -Karzinom bei 5 123 konsekutiven Patienten".


Max-Rubner-Preis - verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. und der Gesellschaft für Innere Medizin e.V., an Dr. Peter Burkhardt, Leiden, und Privatdozent Dr. Clemens Kunz, Forschungsinstitut für Kinderernährung, Dortmund. Dr. Burkhardt wurde ausgezeichnet in Anerkennung seiner Arbeiten zur Expression der Carotinbiosynthese im Reis als Maßnahme zur Prävention ernährungsmitbedingter Erkrankungen und insbesondere zur Behebung des Vitamin-A-Mangels in der dritten Welt. Dr. Kunz erhielt die Auszeichnung in Anerkennung seiner Untersuchungen zur strukturellen, funktionellen und metabolischen Charakterisierung von Oligosacchariden in Frauenmilch und deren Bedeutung als präventiv wirksame Faktoren in der Säuglingsernährung.


Biomedical Marketing Association Diagnostics Award of Excellence - verliehen an die Firma Bayer Diagnostika, Tarrytown/USA, in Anerkennung der Marketing-Kampagne für das ADVIATM120 HämatologieSystem. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige