Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Sie schreiben, daß führende private Krankenversicherungen, unter anderem die Central Krankenversicherung AG, in der Öffentlichkeit über Einkaufsmodelle spekuliert hätten. Diese Information beruht auf einer – zugegebenermaßen an sehr vielen und auch ansonsten seriösen Stellen veröffentlichten – Presseente.
Die zitierte Darstellung ist in bezug auf die Central gegenstandslos und entbehrt einer sachlichen Grundlage. Weder gibt es eine Kooperation zu dem genannten Zweck zwischen der Central und anderen Gesellschaften, noch ist eine solche Kooperation von seiten der Central geplant. Soweit Ihre Informationen auf entsprechenden Angaben in anderen Pressepublikationen beruhen, ist festzustellen, daß sich die Central weder gegenüber irgendwelchen Medien noch Journalisten in offiziellen oder inoffiziellen Stellungnahmen zum Thema "Einkaufsmodell" geäußert hat.
Unsere Nachforschungen haben ergeben, daß die zitierten Presseberichte über vermeintliche Aktivitäten der Central sämtlich auf eine entsprechende Darstellung in der "Zeit" zurückgehen. Wie uns die Verfasserin des "Zeit"-Artikels mitteilte, wurde ihr die Fehlinformation im Rahmen der Jahrespressekonferenz eines fremden Unternehmens gegeben.
Dr. Michael Gante, Public Relations, Central Krankenversicherung AG, Hansaring 40-50, 50670 Köln

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote