PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(7): A-282 / B-262 / C-262

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Forschungspreis – ausgeschrieben von der Axis-Forschungsstiftung für die beste der eingereichten Arbeiten zum Themenbereich „Patientennahe Forschung in Orthopädie und Unfallchirurgie“, Dotation: 1 000 Euro, gestiftet von der Firma Karl Storz. Der Antragsteller darf maximal 35 Jahre alt sein. Weitere Informationen unter: www.axis-forschungsstiftung.de. Bewerbungen (bis zum 31. März) an:
axis-forschungsstiftung@web.de.

Margret-Elisabeth-Strauß-Projektförderung – ausgeschrieben von der Deutschen Herzstiftung, Dotation: 90 000 Euro. Bewerben können sich Ärzte aus Deutschland mit einem Forschungsprojekt auf dem Gebiet der Therapie der dilatativen Kardiomyopathie. Weitere Informationen unter: www.herzstiftung.de. Einsendeschluss ist der 2. April. Bewerbungen an: Deutsche Herzstiftung, Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt am Main.

Preis für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention – ausgeschrieben von der Robert-Koch-Stiftung, Dotation: 50 000 Euro, für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten und für praktische Maßnahmen auf dem Gebiet der Krankenhaushygiene und Infektionsprävention. Sie wendet sich dabei an Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser oder Rehabilitationskliniken, wissenschaftliche Institute, aber auch Einzelpersonen. Berücksichtigt werden insbesondere Projekte zu Themen der Reduzierung nosokomialer Infektionen und der Bekämpfung multiresistenter Erreger.

Anzeige

Einsendeschluss ist der 12. April. Bewerbungen an: Geschäftsstelle der Robert-Koch-Stiftung, Müllerstraße 178, Christine Howarth, Postfach RKS, 13342 Berlin, www.robert-koch-stiftung.de.

ADHS-Förderpreis – ausgeschrieben von der Firma Shire Deutschland, Dotation: 10 000 Euro. Der Preis richtet sich
an alle, die in der ADHS-Versorgung tätig sind. Gesucht werden innovative Projekte, die sich bereits in der Umsetzung befinden und zu einer messbaren Verbesserung der Versorgung von Menschen mit ADHS beitragen. Im zehnten Jahr des Förderpreises stehen vor allem die Bereiche „multimodale Therapie“, „Transition“, „soziale Einbindung und Peers“ sowie „Qualitätssicherungsmodelle bei ADHS“ im Vordergrund. Weitere Informationen: www.adhs-foerderpreis.de. Bewerbungen (bis zum 30. April) an: Shire Deutschland GmbH, Stichwort: 10. ADHS-Förderpreis, Friedrichstraße 149, 10117 Berlin.

Adolf-Wallenberg-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) und der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft für hervorragende Forschungsleistungen auf dem Gebiet der zerebrovaskulären Erkrankungen, der Hirndurchblutung oder des Hirnstoffwechsels. Die Dotation beträgt 5 000 Euro. Die Altersgrenze der Bewerber liegt bei 40 Jahren. Weitere Informationen unter www.dgn.org. Einsendeschluss ist der 30. April. Bewerbungen an die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, Prof. Dr. med. Otto Busse, Reinhardtstraße 27 C, 10117 Berlin, busse@dsg-berlin.de. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema