ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2013Hans-Ullrich Henschel: Australien-Fan mit Orden

PERSONALIEN

Hans-Ullrich Henschel: Australien-Fan mit Orden

Dtsch Arztebl 2013; 110(9): A-393 / B-359 / C-359

Rieser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Hans-Ullrich Henschel, Foto: privat
Hans-Ullrich Henschel, Foto: privat

Wann seine Australien-Leidenschaft begann, weiß Dr. med. Hans-Ullrich Henschel (61) ziemlich genau. Mit zwölf Jahren begeisterte er sich erstmals für diesen Kontinent, las und sah sich alles an, was er dazu in die Finger bekam. Hierzu zählten auch Informationen über die „Flying Doctors“ und ihren Hauptstützpunkt in Alice Springs. Warum Australien? „Die Bilder, seine Einzigartigkeit, das hat mich fasziniert“, sagt Henschel.

Im Januar hat er eine besondere Auszeichnung erhalten: In der australischen Botschaft in Berlin wurde ihm die „Honory Medal In The General Division“ (OAM) verliehen. Nun darf der niedergelassene Kinderarzt aus Hamm neben dem Doktortitel einen zweiten führen. Die Australier haben sich mit dem Orden für sein Engagement bedankt. Henschel hat 2004 eine bundesdeutsche Unterstützergruppe „flydoc australia e.V.“ gegründet. Sie sammeln Spenden und übergeben sie vor Ort an die Flying Doctors, die nicht nur die Bevölkerung in einsamen Ecken versorgen, sondern auch Touristen. Australien finanziert den Dienst, Henschels fliegende Kollegen benötigen aber zusätzlich Spenden. Er findet ihren Einsatz heute nicht weniger großartig als mit zwölf Jahren.

Anzeige

Die feierliche Ordensverleihung hat ihn bewegt, er sieht sie als Dank für alle im Verein. Führen wollte Henschel den neuen Titel erst nicht. Das hat er sich inzwischen anders überlegt: „OAM“ macht viele neugierig – und schon ist man mit potenziellen Spendern für die Flying Doctors im Gespräch. Sabine Rieser

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema