PREISE

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(10): A-456 / B-408 / C-408

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Evidence-based-Medicine-Preis – verliehen vom Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie, Dotation: insgesamt 5 000 Euro, an Holger Godry, Chirurgische Klinik des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil, und Dr. med. Dino Georg Schulz, Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie, Endoprothetik. Knochenbildungen nahe den Gelenken, sogenannte heterotope Ossifikationen, sind eine häufige Komplikation bei Patienten mit frischen Rückenmarkverletzungen. In einer umfangreichen Patientenstudie hat sich das Forscherteam um Godry mit den Risikofaktoren beschäftigt, die die Ausbildung von gelenknahen Verknöcherungen beeinflussen. In der Arbeitsgruppe um Schulz wurde die Wertigkeit von Gelenkpunktionen als Diagnostikum bei liegendem Platzhalter nach infizierter Endoprothese untersucht.

Wolfram Mittelmeier, Andreas Gassen, Holger Godry, Dino Georg Schulz, Christoph Josten und Joachim Hassenpflug (von links). Foto: Starface GmbH
Wolfram Mittelmeier, Andreas Gassen, Holger Godry, Dino Georg Schulz, Christoph Josten und Joachim Hassenpflug (von links). Foto: Starface GmbH

NIO-Krebspreis – verliehen von dem Berufsverband der Niedergelassenen Internistischen Onkologen Niedersachsen (NIO Niedersachsen), Dotation: insgesamt 10 000 Euro. Die Preisträger 2013 sind: Prof. Dr. med. Dirk Reinhardt, Medizinische Hochschule Hannover, und sein Team mit ihrem Projekt „Aufbau eines besonderen Versorgungsangebotes für Krebspatienten in der Adoleszenz”, sowie das Projekt „Leben mit Metastasen” des Krebsberatungszentrums des Caritasverbands Hannover, geleitet durch Dr. med. Ingeborg Wildfang und Psychoonkologin Sabine Malinka.

Anzeige

Else Kröner Memorial Award – verliehen von der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, Dotation: 25 000 Euro, gestiftet von der Else-Kröner-Fresenius-Stiftung, an Dr. Dirk Schädler, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel, und Priv.-Doz. Dr. Alexander Zarbock aus Münster. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige