ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2013Organtransplantation: Personelle Konsequenzen nach Regelverstößen in München

AKTUELL

Organtransplantation: Personelle Konsequenzen nach Regelverstößen in München

Dtsch Arztebl 2013; 110(10): A-420 / B-380 / C-380

Siegmund-Schultze, Nicola

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Der Direktor der Klinik für Chirurgie wurde entlassen. In der Abteilung sollen Daten gefälscht worden sein, um leichter an Spenderorgane zu kommen. Foto: dpa
Der Direktor der Klinik für Chirurgie wurde entlassen. In der Abteilung sollen Daten gefälscht worden sein, um leichter an Spenderorgane zu kommen. Foto: dpa

Das Klinikum rechts der Isar (Technische Universität München) hat das Beschäftigungsverhältnis mit dem Direktor der Klinik für Chirurgie aufgelöst. Es ist eine Konsequenz aus den am Klinikum bekannt gewordenen mutmaßlichen Regelverstößen gegen Richtlinien der Bundes­ärzte­kammer zur Lebertransplantation: Unter anderem soll gegen Regeln für die Aufnahme auf die Warteliste verstoßen worden sein. Außerdem steht der Vorwurf der Manipulation von Laborwerten im Raum. „Im Auftrag des Aufsichtsratsvorsitzenden des Klinikums, des bayerischen Wissenschaftsministers Wolfgang Heubisch, hat ein auf Dienst- und Arbeitsrecht spezialisierter Rechtsanwalt die Akten daraufhin geprüft, wer möglicherweise manipuliert hat und ob Aufsichtspflichten verletzt worden sind“, teilte eine Sprecherin des Wissenschaftsministeriums in München dem Deutschen Ärzteblatt auf Anfrage mit. Hilfreich sei für die Bewertung auch eine Akteneinsicht in Unterlagen der Staatsanwaltschaft gewesen. Daraufhin habe der Aufsichtsrat eine Auflösung des Vertrags mit dem Chef der Chirurgie empfohlen.

Die kommissarische Leitung der Chirurgischen Klinik wurde dem bisherigen leitenden Oberarzt Prof. Dr. med. Jörg Kleeff übertragen, hieß es aus der Pressestelle des Klinikums. Die Untersuchungen und staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen dauern an, die Warteliste für die Lebertransplantation bleibt vorerst geschlossen. nsi

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige