ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2013Nutzenbewertung: Klage hat keine aufschiebende Wirkung

AKTUELL

Nutzenbewertung: Klage hat keine aufschiebende Wirkung

Dtsch Arztebl 2013; 110(10): A-418 / B-378 / C-378

Korzilius, Heike

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg (LSG) hat am 28. Februar entschieden, dass eine Klage gegen die Veranlassung einer Nutzenbewertung von Arzneimitteln aus dem Bestandsmarkt keine aufschiebende Wirkung hat (Az.: L 7 KA 106/12 KL ER). Das Unternehmen Novartis hatte vor dem LSG gegen die Bewertung der Wirkstoffe Vildagliptin sowie Metformin Hydrochlorid/Vildagliptin geklagt. Beide Präparate gehören zur Wirkstoffgruppe der Gliptine zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2, die der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) auf der Grundlage des Arznei­mittel­markt­neuordnungs­gesetzes zur Nutzenbewertung aufgerufen hat.

Foto: Fotolia/Andreas F.
Foto: Fotolia/Andreas F.

Der unparteiische Vorsitzende des G-BA, Josef Hecken, begrüßte die Entscheidung. Da Widerspruch und Anfechtungsklagen keine aufschiebende Wirkung hätten, könne der G-BA seine Verfahrenspraxis fortführen. Die Ausführungen des Gerichts hätten aber gezeigt, dass die Regelungen für die Nutzenbewertung des Bestandsmarkts nachjustiert werden müssten. Nur so könne der Wille des Gesetzgebers umgesetzt werden, Klagen in Bestandsmarktverfahren, ebenso wie bei der frühen Nutzenbewertung neuer Präparate, erst nach Abschluss eines möglichen Schiedsverfahrens zuzulassen.

Anzeige

Birgit Fischer vom Verband forschender Arzneimittelhersteller erklärte, der Beschluss ermögliche eine Klärung der juristischen Details im Hauptsacheverfahren, ohne die Handlungsfähigkeit des G-BA einzuschränken. HK

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema