PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(12): A-566 / B-504 / C-504

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Innovationspreis der deutschen Hochschulmedizin – ausgeschrieben von dem Beirat des IX. Innovationskongresses der deutschen Hochschulmedizin,
Dotation: 10 000 Euro, gestiftet von der Firma Roche Diagnostics Deutschland. Der Preis richtet sich an Nachwuchsforscher mit wissenschaftlichen Arbeiten aus den Bereichen der Grundlagenforschung, klinischen Forschung und der translationalen Forschung der gesamten Hochschulmedizin. Informationen unter: www.uniklinika.de. Einsendeschluss ist der 1. Mai. Bewerbungen an: Beirat des IX. Innovationskongresses der deutschen Hochschulmedizin, c/o Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V., Daniela Schimsa, Alt-Moabit 96, 10559 Berlin, schimsa@uniklinika.de.

Bayerischer Gesundheitspreis – ausgeschrieben von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns und der IKK classic, Dotation: insgesamt 12 000 Euro, für besondere Projekte in der ambulanten Versorgung in Bayern. Der Preis wird in den folgenden drei Kategorien vergeben: 1. „Gut versorgt in der Region“ – Wie Patienten von innovativen Konzepten zur wohnortnahen Versorgung profitieren. 2. „Ambulant vor stationär“ – Organisatorische und strukturelle Konzepte zur Vermeidung von Kranken­haus­auf­enthalten. 3. „Ideenwettbewerb“– Junge praxistaugliche Konzepte zur Optimierung der ambulanten Versorgung. Einsendeschluss ist der 6. Mai. Bewerbungen: www.bayerischer-gesundheitspreis.de in der Rubrik „Ausschreibung 2013“.

Oppenheim-Förderpreis – ausgeschrieben von dem Unternehmen Novartis-Pharma in den Kategorien „Präklinik“ und „Klinik“. In jeder der beiden Kategorien wird ein Gewinner ermittelt, der jeweils 50 000 Euro erhält. Novartis ist es ein Anliegen, die Forschung im Bereich der multiplen Sklerose zu unterstützen und gleichzeitig junge Nachwuchswissenschaftler zu fördern. Einsendeschluss ist der 17. Mai. Bewerbungen an: Novartis-Pharma GmbH, Stichwort: Oppenheim-Förderpreis 2013, Cornelia Veltkamp, Medical Scientific Management, Roonstraße 25, 90429 Nürnberg, cornelia.veltkamp@novartis.com, www.wissenschaftundms.de.

Anzeige

Forschungspreis des Arbeitskreises Psychosomatische Dermatologie – ausgeschrieben von dem Arbeitskreis Psychosomatische Dermatologie – Sektion der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft für ein wissenschaftliches Projekt in Planung aus dem Bereich der psychosomatischen Dermatologie. Dabei sind ausdrücklich Projektvorschläge aus dem Gebiet der Psycho-Neuro-Immunologie der Haut erwünscht. Dotation: 3 000 Euro. Eingereicht werden kann ein Kurzprojektentwurf (drei bis sechs Seiten, gegliedert nach Kurzzusammenfassung, wissenschaftlicher Hintergrund, antragsrelevante Kompetenzen des Antragstellers, Lebenslauf, Ziel der Arbeit, Arbeitsplan, erwartete Ergebnisse, Kostenaufstellung, Literatur; dreifache Ausfertigung in deutsch oder englisch). Bewerbungen (bis zum 30. Juni) an: Priv.-Doz. Dr. med. Volker Niemeier, Leihgesterner Weg 20, 35390 Giessen. volker.niemeier@derma.med. uni-giessen.de. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema