ArchivDeutsches Ärzteblatt18/1996Hilfe für den Aufbau des südafrikanischen Gesundheitswesens

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Hilfe für den Aufbau des südafrikanischen Gesundheitswesens

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BONN. Die südafrikanische Ge­sund­heits­mi­nis­terin, Dr. Nkosazana Dlamini-Zuma, hat sich zusammen mit Fachleuten aus ihrem Ministerium bei einem Deutschlandbesuch Mitte April über den Aufbau eines modernen Gesundheitswesens informiert. Wie das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium mitteilt, standen dabei die Einführung einer gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung sowie die Herstellung, Zulassung und Qualitätssicherung von Arzneimitteln im Vordergrund.
Außerdem habe die südafrikanische Delegation großes Interesse am Einsatz deutscher Ärzte vor allem in den ländlichen Gebieten Südafrikas gezeigt. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote