ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2013App: Beurteilung der psychischen Belastung

MEDIEN

App: Beurteilung der psychischen Belastung

Dtsch Arztebl 2013; 110(13): A-619

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die bereits als Buch erschienene Handlungshilfe „KPB – Kurzverfahren Psychische Belastung“ steht jetzt auch als App für iOS und Android auf dem Tablet zur Verfügung. Sie ermöglicht im Rahmen der betrieblichen Gefährdungsbeurteilung die Bewertung psychischer Belastung am Arbeitsplatz anhand von Checklisten. Mit der App ist die Beurteilung intuitiv durchführbar. Sämtliche Daten, die auf dem Tablet anhand der App erstellt wurden, bleiben dort gespeichert und können jederzeit später wieder geöffnet, ausgewertet und bearbeitet werden. Die Ergebnisse der Arbeitsplatzauswertung kann der Nutzer als Excel-Datei exportieren und bei Bedarf aus der App heraus per E-Mail versenden.

Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa; www.arbeitswissenschaft.net) hat das KPB nach den Vorgaben der DIN EN ISO 10075 entwickelt. Die in diesem Verfahren verwendeten Terminologien basieren auf gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen unter anderem der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sowie auf Praxiserfahrungen der Berufsgenossenschaften. Anhand von Checklisten betrachtet das KPB die Belastung, die negative Beanspruchungsfolgen, das heißt psychische Ermüdung, Monotonie, psychische Sättigung und Stress, hervorrufen können.

Die App ist lauffähig auf allen handelsüblichen Android-Tablets (ab Android Version 2.2) und dem iPad (ab zweiter Generation). EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema