ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2013Rechtsmedizin: Idealer Begleiter zur Prüfungsvorbereitung

MEDIEN

Rechtsmedizin: Idealer Begleiter zur Prüfungsvorbereitung

Dtsch Arztebl 2013; 110(13): A-622 / B-552 / C-552

Madea, Burkhard

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Lernsoftware „Rechtsmedizin interaktiv“ handelt zahlreiche Inhalte der Rechtsmedizin ab, von der Leichenschau über die verschiedenen Formen der Gewalteinwirkung, der forensischen Toxikologie, Untersuchungen von Gewaltopfern bis zu Todesfällen aus innerer, krankhafter Ursache.

Jedes Kapitel ist folgendermaßen strukturiert: Kapitelübersicht, Navigation und Text auf einen Blick, Lernziele, Memos, Schnelldurchgang, Checklisten, Suchfunktionen. Besonders relevante Fakten werden in den verschiedenen Kapiteln jeweils als Memo eingeblendet. Wichtige Lerninhalte sind am Ende eines Kapitels in Checklisten zusammengefasst. Jede Checkliste kann als PDF-Datei ausgedruckt werden. Zur Rekapitulation zentraler Bildinformationen werden am Anfang jedes Kapitels in Ergänzung der Checklisten die Informationen auf einen Blick geboten. Durch Bewegen des Mauszeigers in die Abbildungen werden wichtige Schlagworte zum Thema eingeblendet. Die Suchfunktion gestattet eine Volltextsuche in allen Kapiteln. Es können dabei insgesamt drei Suchbegriffe durch logische Und-/Oder-Operatoren verknüpft werden.

Anzeige

Den Kapiteln sind jeweils Fragen vorangestellt, die die Lernziele abstecken (zum Beispiel: Wie sehen Verletzungsmuster durch scharfe Gewalteinwirkung aus? Welche Hauptbefunde sind zu erwarten? Lassen sich Rückschlüsse auf das Tatwerkzeug ziehen? Welche inneren Organe sind betroffen?). Es sind jeweils Texte zahlreichen Abbildungen gegenübergestellt. Durch Anklicken von blau hinterlegten Stichwörtern tauchen teilweise Memos auf beziehungsweise werden in den Abbildungen Details markiert.

Zusätzlich gibt es Videos, in denen zum Beispiel das korrekte Vorgehen bei der Leichenschau dargestellt wird (Prüfung des Ausprägungsgrades der Totenstarre in verschiedenen Gelenken, Wegdrückbarkeit der Totenflecke). Sämtliche Texte sind mit einer Vielzahl eindrucksvoller Abbildungen belegt, wie sie in dieser Vielfalt weder ein Lehrbuch noch ein Atlas in Printversion aufweisen.

In der zweiten Auflage befindet sich zudem ein DVD-Teil zur Leichenschau speziell zur Darstellung auf dem Fernseher mit DVD-Player.

„Rechtsmedizin interaktiv“ versteht sich als idealer Begleiter für den Kurs Rechtsmedizin und als Prüfungsvorbereitung für die zweite Ärztliche Prüfung. Durch das didaktische Konzept sowie die Vielzahl und Qualität der Abbildungen wird „Rechtsmedizin interaktiv“ diesem Ziel gerecht und ist daher für Medizinstudierende sowie weitere Interessenten uneingeschränkt zu empfehlen. Burkhard Madea

Martin Dilger, Thorsten Fink, Christian Rittner: Rechtsmedizin interaktiv. Grundlagen und Praxis. 2. Auflage, Schattauer, Stuttgart 2012, DVD, 39,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema