ArchivMedizin studieren2/2013Studienkredit: Zugang erleichtert

Fokussiert

Studienkredit: Zugang erleichtert

Deutsches Ärzteblatt Studieren.de, 2/2013: 5

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: picture alliance
Foto: picture alliance

Die KfW Bankengruppe reduziert die Zugangsvoraussetzungen für ihren KfW-Studienkredit: Ab April können erstmals auch Promotionen, Zusatz-, Ergänzungs-, Aufbau- und Zweitstudiengänge gefördert werden. Zudem können alle Studiengänge flexibel finanziert werden, egal ob in Vollzeit oder Teilzeit.

Der KfW-Studienkredit steht ferner allen Studierenden offen, die bei Antragstellung maximal 44 Jahre alt sind. Damit wurde die Altersgrenze deutlich erhöht. Zur Finanzierung ihrer Lebenshaltungskosten können Studierende bis zu 650 Euro monatlich beantragen. In der Regel finanziert die KfW bis zu 14 Semester. Die maximale Höhe des KfW-Studienkredits beträgt weiterhin 54 600 Euro.

Anzeige

Die Online-Antragstellung ist ab sofort möglich. Weitere Informationen unter www.kfw.de/Studienkredit. ER

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema