SUPPLEMENT: PRAXiS

Smartphone für E-Health-Anwendungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(14): [43]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Das Smartphone misst die Vitalwerte und überträgt die Daten drahtlos an ein beliebiges Telemonitoringsystem.
Das Smartphone misst die Vitalwerte und überträgt die Daten drahtlos an ein beliebiges Telemonitoringsystem.
  • Die HMM Diagnostics GmbH, Dossenheim (www.hmm.info), hat das Telehealth-Smartphone „hFon plus“ weiterentwickelt. Das Gerät ist speziell für das „hLine Telemonitoring“-Komplettpaket mit passender Infrastruktur konzipiert. Das Smartphone misst nicht nur Vitalwerte, sondern überträgt diese drahtlos an ein beliebiges Telemonitoringsystem. Für eine noch schnellere und bessere drahtlose Übertragung ist es mit Wi-Fi, Bluetooth 4.0 und einem ANT-2 Chip ausgestattet.

Das Windows-Betriebsystem wurde durch Android 4 abgelöst. Das Gerät verfügt über einen Modulsteckplatz, der nicht nur für den Einsatz von Blutzuckermessmodulen geeignet ist, sondern künftig auch für andere Diagnostikgeräte wie EKG oder Oximeter.

Weitere Neuerungen sind zwei Kameras: Die hintere Kamera verfügt über eine Auflösung von 5.0 Megapixeln mit Autofokus, die Audio-, Video- und Autofokusfunktionen unterstützt. Die Vordere ist für Videotelefonate, beispielsweise mit einem Arzt oder Pflegedienst, vorgesehen. Integriert sind ferner ein Speicher von 512 MB RAM/4 GB ROM, ein 3-D-Beschleunigungssensor und GPS. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema