ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2013Nachwuchskongress: Effektive Prüfungsvorbereitung

AKTUELL

Nachwuchskongress: Effektive Prüfungsvorbereitung

Dtsch Arztebl 2013; 110(14): A-638 / B-566 / C-566

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Etwa 400 Studierende nahmen am Kongress „Hammerexamen und Karriere“ teil. Foto: BDC/Jonas Dittmar
Etwa 400 Studierende nahmen am Kongress „Hammer­examen und Karriere“ teil. Foto: BDC/Jonas Dittmar

Ob Hammerexamen oder wieder gesplittete Ärztliche Prüfung: Am Ende des Medizinstudiums gilt es, gut auf die mündliche Prüfung vorbereitet zu sein. Praktische Hilfe statt nur Bücherberge boten der Deutsche Ärzte-Verlag sowie die Berufsverbände der Deutschen Chirurgen (BDC) und Internisten (BDI) mit dem Kongress „Hammerexamen und Karriere“ am 22. und 23. März in Berlin. Im Mittelpunkt standen der praktisch-mündliche Prüfungsteil der Pflichtfächer Chirurgie und Innere Medizin sowie Tipps und Tricks aus dem Klinikalltag. Ergänzt wurde das Programm durch handwerkliche Kurse.

„Wir wollen die Studierenden in ganzheitlicher Form auf die Prüfung vorbereiten. Sie sollen lernen, nicht nur Details aus den Lehrbüchern abzurufen, sondern den ganzen Patienten zu sehen und an die wahrscheinlichste Diagnose zu denken“, erklärte Dr. med. Jörg Ansorg, Geschäftsführer des BDC. Wichtig sei es auch, die ärztliche Kommunikation zu trainieren, erläuterte BDI-Präsident Dr. med. Wolfgang Wesiak. „Das Vertrauen eines Patienten zu besitzen ist sehr befriedigend. Es muss aber immer wieder neu erarbeitet werden.“

Anzeige

Der Kongress richtete sich vornehmlich an die Studierenden, die das praktische Jahr (PJ) in diesem Jahr beginnen. Sie sind die Letzten, die den Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach altem Recht als „Hammerexamen“ ablegen. Die geänderte Approbationsordnung sieht vor, künftig wieder den Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung zu splitten, und zwar in einen schriftlichen Teil vor und einen mündlichen Teil nach dem PJ. ER

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema