ArchivDeutsches Ärzteblatt PP4/2013Deutsche Psychotherapeutenvereinigung: Die Rolle der Psychotherapeuten in der Prävention stärken

AKTUELL

Deutsche Psychotherapeutenvereinigung: Die Rolle der Psychotherapeuten in der Prävention stärken

PP 12, Ausgabe April 2013, Seite 150

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Auch Psychologische Psychotherapeuten sollten krankschreiben dürfen, fordert die DPTV. Foto: dpa
Auch Psychologische Psychotherapeuten sollten krankschreiben dürfen, fordert die DPTV. Foto: dpa

Die Rolle der Psychotherapeuten bei der Prävention psychischer Krankheiten müsse gestärkt werden. Das fordert die Deutsche Psychotherapeuten-Vereinigung (DPTV) im Vorfeld der Bundestagswahl von der Politik. Es gebe hervorragende, bislang noch kaum genutzte Möglichkeiten, der stetigen Zunahme psychischer Erkrankungen primärpräventiv entgegenzuwirken. Die Aufgaben der Psychotherapeuten bei der Prävention seien im Sozialgesetzbuch V jedoch nicht geregelt, und auch der aktuelle Gesetzentwurf der Regierung zur Prävention schließe diese Lücke nicht, kritisiert der Berufsverband.

So sollten nach Vorstellung der DPTV Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung psychischer Krankheiten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auch von Psychotherapeuten durchgeführt werden können. In Betrieben sollte der werksärztliche Dienst durch die Einbeziehung von Psychotherapeuten als Experten für die Erkennung spezifischer Belastungs- und individueller Vulnerabilitätsfaktoren erweitert werden.

Anzeige

Weiterhin fordert die DPTV, dass auch Psychologische Psychotherapeuten Patienten in psychiatrische, psychosomatische oder psychotherapeutische Kliniken einweisen können sollen. Ermöglicht werden müssten außerdem Überweisungen und Krankschreibungen sowie die Verordnung von Heilmitteln. Denn diese Einschränkungen behinderten eine effiziente, kooperative und sektorenübergreifende Zusammenarbeit zwischen Psychotherapeuten, Ärzten und Institutionen. pb

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema