ArchivDeutsches Ärzteblatt PP4/2013Einblicke: Werner Eberwein, Dipl.-Psych.