ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2013Chirurgie: Lernvideos für Medizinstudierende

MEDIEN

Chirurgie: Lernvideos für Medizinstudierende

Dtsch Arztebl 2013; 110(15): A-723 / B-633 / C-633

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

 In ihrer Mediathek stellt die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie interessierten Medizinstudierenden mehr als 100 neue chirurgische Lernvideos kostenfrei zur Verfügung. Von Grundlagen der chirurgischen Diagnostik über Endoskopie, Instrumentenkunde und verschiedene Nahttechniken bis hin zu minimalinvasiven und offenen operativen Verfahren dokumentieren die Videos alle wichtigen Bereiche der praktischen Chirurgie. Die medien- und internetbasierten Angebote ermöglichen es den Nachwuchschirurgen, sich chirurgische Kenntnisse und Fähigkeiten außerhalb des Operationssaals und unabhängig von Zeit und Ort anzueignen.

Die Mediathek der Deutschen und der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie bietet Chirurgen derzeit mehr als 400 qualitätsgeprüfte Lehrfilme. Diese dokumentieren und kommentieren OP-Techniken und chirurgische Themen nahezu aller chirurgischen Disziplinen. Die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Medien prüft kontinuierlich neue Beiträge und entscheidet über deren Aufnahme. Auf diese Weise wächst der Bestand stetig. Die Mediathek betreiben die Fachgesellschaften in Zusammenarbeit mit der Aesculap-Akademie und medperts, einer Wissens- und Austauschplattform, die sich vor allem an Anästhesisten, Chirurgen und Intensivmediziner richtet.

Die Studierenden können die Lernvideos nach einer Registrierung unter www.mediathek-dgch.de abrufen. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema