PREISE

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(16): A-786 / B-686 / C-686

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

David-Sackett-Preis – verliehen vom Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin, Dotation: 2 000 Euro, an die PROP-Arbeitsgruppe unter Leitung von Prof. Dr. Andreas Sönnichsen für das Projekt „PROP – Präoperative Diagnostik: der Weg von der Erfassung der gängigen Praxis über eine systematische Übersichtsarbeit zur Entwicklung einer evidenzbasierten elektronischen Entscheidungshilfe, deren Implementierung und Evaluation“.

Nico Lachmann, Christoph Nachtigäller, Eva Luise Köhler, Thomas Moritz, Gesine Hansen, Christine Happle, Horst Köhler und Holger Berndt (von links), Foto: Peter Himsel
Nico Lachmann, Christoph Nachtigäller, Eva Luise Köhler, Thomas Moritz, Gesine Hansen, Christine Happle, Horst Köhler und Holger Berndt (von links), Foto: Peter Himsel

Eva-Luise-Köhler-Forschungspreis – verliehen von der Horst-und-Eva-Luise-Köhler-Stiftung für Seltene Erkrankungen, Dotation: 50 000 Euro, an Prof. Dr. med. Gesine Hansen und Dr. med. Christine Happle, Pädiatrische Pneumologie, Medizinische Hochschule Hannover, Prof. Dr. med. Thomas Moritz und Dr. Nico Lachmann, Rebirth Hannover, Medizinische Hochschule Hannover, für die Entwicklung eines innovativen Ansatzes einer gentherapeutischen Behandlung der pulmonalen Alveolarproteinose. Die feierliche Preisverleihung fand in Anwesenheit von Bundespräsident a.D. Prof. Dr. Horst Köhler, Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Daniel Bahr und vielen weiteren Gästen in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom statt.

Anzeige
Jan-Thorsten Gräsner, Foto: UKSH
Jan-Thorsten Gräsner, Foto: UKSH

Rudolf-Frey-Preis für Notfallmedizin – verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Dotation: 2 500 Euro, an Priv.-Doz. Dr. med. habil. Jan-Thorsten Gräsner, Ärztlicher Leiter Notfallmedizin an der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel. Er erhält den Preis für seine Habilitationsarbeit über „Aufbau und Analyseoption eines Reanimationsregisters als Instrument zur Optimierung präklinischer Reanimationsmaßnahmen“.

Forschungspreis – verliehen von der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Dotation: 60 000 Euro, an Prof. Dr. Thomas R. Oxland, Gastprofessor am Ulmer Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik. Gemeinsam mit seinem Ulmer Kollegen Prof. Dr. Hans-Joachim Wilke erforscht er, welche Auswirkungen Wirbelsäulenoperationen haben können. Die Ergebnisse werden für die künftige Behandlung von Volkskrankheiten wie Bandscheibenschäden oder von Unfallverletzungen entscheidend sein.

Innovationspreis Dermatologie – verliehen vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen für sonnensichere Kindergärten, Dotation: 5 000 Euro, gestiftet von Jenapharm. Die Europäische Hautkrebsstiftung (ESCF) erhielt für ihr „SunPass“-Projekt den Preis. Seit vier Jahren zeichnet die ESCF Kindergärten mit einem SunPass aus, die einen hohen Grad an Sonnenschutz verwirklichen. 70 Kindergärten aus neun Bundesländern wurden bisher zertifiziert. Für die Zukunft ist geplant, das ESCF-Projekt SunPass europaweit umzusetzen. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema