ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2013TV-Tipp: Dokumentation „Open Heart“ im Sudan

MEDIEN

TV-Tipp: Dokumentation „Open Heart“ im Sudan

Dtsch Arztebl 2013; 110(16): A-784 / B-684 / C-684

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Nur durch eine Operation am offenen Herzen kann das Leben der kleinen Patienten gerettet werden. Foto: ARTE/Kief Davidson
Nur durch eine Operation am offenen Herzen kann das Leben der kleinen Patienten gerettet werden. Foto: ARTE/Kief Davidson

Im Salam Centre for Cardiac Surgery im Sudan werden Operationen am offenen Herzen auf hohem medizinischem Niveau durchgeführt. In das von der italienischen Nichtregierungsorganisation „Emergency“ betriebene Krankenhaus kommen auch acht schwer herzkranke Kinder aus Ruanda. Die Dokumentation des Regisseurs Kief Davidson erzählt die Leidensgeschichte von Angelique, einer der kleinen Patientinnen. Das sechsjährige Mädchen entwickelte durch eine nicht auskurierte Mandelentzündung im Alter von drei Jahren ein rheumatisches Fieber, das in der Folge ihr Herz schwer schädigte. 300 000 Kinder und Jugendliche sterben im südlichen Afrika jedes Jahr an einer solchen erworbenen Herzerkrankung. Als Angelique im Salam Centre eintrifft, ist ihr Zustand kritisch.

Gleichzeitig berichtet die Dokumentation von den Schwierigkeiten, die dem Leiter des Krankenhauses, dem italienischen Chirurgen Dr. Gino Strada, die organisatorischen, aber auch politischen Strukturen seiner Umgebung bereiten. Als einer der Gründer der Organisation „Emergency“ muss er täglich nicht nur um das Überleben seiner kleinen und großen Patienten kämpfen, sondern auch um die finanzielle Zukunft des gesamten Krankenhauses.

Anzeige

Die Dokumentation „Open Heart“ (52 Minuten, 2013) strahlt der Sender Arte am 2. Mai 2013 um 23.05 Uhr aus. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema