Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Herr Schmiemann und Koautoren sehen in der Arbeit (1) in einigen Punkten erhebliche methodische Mängel. Wir können diese Befürchtungen zum Teil widerlegen, zum Teil konnte wegen des Studiendesigns nicht anders vorgegangen werden. Wir halten die Studie dennoch für aussagekräftig. Frau Baum spricht teilweise ähnliche Punkte an.

Die Repräsentativität dieser Stichprobe wurde intensiv geprüft (2). Im Artikel wurde ein vergleichender Überblick verschiedener Leitlinien gegeben. Während der Studie (2008) arbeiteten Vertreter der DEGAM intensiv an der neuen S3-Leitlinie mit, daher konnten diese Leitlinien im Überblick nicht berücksichtigt werden. Wie schon im Editorial zu unserem Beitrag erwähnt, lag unser Stichprobenzeitraum etwa zwei Jahre vor den aktuellen Publikationen der S3-Leitlinien zur Therapie der unkomplizierten Harnwegsinfektion. In Regionen mit einer Resistenzrate von unter 20 % bei Trimethoprim/Cotrimoxazol bei E. coli ist Trimethoprim/Cotrimoxazol nach wie vor Mittel der ersten Wahl (3). Das gewählte Antibiotikum wurde im Survey im Freitext eingegeben. Trimethoprim allein wurde nur 39-mal (0,01 %) erwähnt, Clotrimaxazol (Kombination aus Sulfonamiden und Trimethoprim) dagegen 554-mal (7 %), daher wurden die Ergebnisse zusammengefasst.

Es ist bekannt, dass Antibiotikaresistenz-Surveillance-Systeme die Resistenzen im ambulanten Bereich überschätzen. Daher sind Studien wie die von Herrn Schmiemann sehr wichtig.

Herr Lindner stellt den möglichen Einfluss von Musterabgaben der Industrie auf die Antibiotikaverschreibung heraus. Mögliche Einflussfaktoren der Pharmaindustrie sowie Musterabgaben sind ein wichtiges Thema. Dieses wurde intensiv während der Fokusgruppendiskussionen, die vor dieser Befragung stattfanden, erörtert (4). Mögliche Einflussfaktoren der Pharmaindustrie wurden in unserer Studie untersucht. Diese Faktoren hatten jedoch keinen Einfluss auf die Verschreibung von Antibiotika bei HWI.

DOI: 10.3238/arztebl.2013.0328

Dr. Edward Velasco, S.M.

Robert Koch-Institut, Berlin

VelascoE@rki.de

Interessenkonflikt
Der Autor erklärt, dass kein Interessenkonflikt besteht.

1.
Velasco E, Noll I, Espelage W, Ziegelmann A, Krause G, Eckmanns T: A survey of outpatient antibiotic prescribing for cystitis. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(50): 878–84. VOLLTEXT
2.
Velasco E, Espelage W, Faber M, Noll I, Ziegelmann A, Krause G, Eckmanns T: A national cross-sectional study on socio-behavioural factors that influence physicians’ decisions to begin antimicrobial therapy. Infection 2011; 39: 289–97. CrossRef MEDLINE
3.
Velasco E, Ziegelmann A, Eckmanns T, Krause G: Eliciting views on antibiotic prescribing and resistance among hospital and outpatient care physicians in Berlin, Germany: results of a qualitative study. BMJ Open 2012; 2: e000398 CrossRef MEDLINE PubMed Central
4.
Wagenlehner FME, Hoyme U, Kaase M, et al.: Clinical practice guideline: uncomplicated urinary tract infections. Dtsch Arztebl Int 2011; 108(24): 415–23 VOLLTEXT
1.Velasco E, Noll I, Espelage W, Ziegelmann A, Krause G, Eckmanns T: A survey of outpatient antibiotic prescribing for cystitis. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(50): 878–84. VOLLTEXT
2.Velasco E, Espelage W, Faber M, Noll I, Ziegelmann A, Krause G, Eckmanns T: A national cross-sectional study on socio-behavioural factors that influence physicians’ decisions to begin antimicrobial therapy. Infection 2011; 39: 289–97. CrossRef MEDLINE
3.Velasco E, Ziegelmann A, Eckmanns T, Krause G: Eliciting views on antibiotic prescribing and resistance among hospital and outpatient care physicians in Berlin, Germany: results of a qualitative study. BMJ Open 2012; 2: e000398 CrossRef MEDLINE PubMed Central
4.Wagenlehner FME, Hoyme U, Kaase M, et al.: Clinical practice guideline: uncomplicated urinary tract infections. Dtsch Arztebl Int 2011; 108(24): 415–23 VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige