ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2013Schmerzmedizin: Fragen und Antworten

MEDIEN

Schmerzmedizin: Fragen und Antworten

Dtsch Arztebl 2013; 110(18): A-888 / B-774 / C-770

Wirz, Stefan

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Vor dem Hintergrund einer glücklichen Entwicklung der Schmerzmedizin, die sich im Fachbuchbereich durch eine mittlerweile große Auswahl zumeist qualifizierter Werke manifestiert, bietet dieses Buch das besondere Format des Dialogs. Dadurch wird der komplexe Wissensstoff der Schmerzmedizin anschaulich erlernbar, und das Buch ist so gleichermaßen für den „Anfänger“ wie für den Experten geeignet.

Die Aufteilung ist logisch in einen Grundlagen- und speziellen Teil gehalten. Alle Themen der Schmerzmedizin werden behandelt, angefangen von der Allodynie über den TRPV1-Rezeptor bis zur Zosterneuralgie. Somatische, psychosoziale und weitere Faktoren der Entwicklung vom Akutschmerz zur chronifizierten Schmerzkrankheit findet man gut verständlich dargestellt, ohne den Leser zu ermüden.

Anzeige

Damit lässt sich dieses Buch nicht nur zur idealen Vorbereitung auf die Weiterbildungsprüfung nutzen, sondern auch als Nachschlagewerk bei konkreten schmerzmedizinischen Fragestellungen. Dieses Buch lehrt, ohne ausschließlich zu theoretisieren, denn man findet durchaus pragmatische Hinweise auf schmerzmedizinische Alltagssituationen: Wie sollte eine Überwachung einer PCIA erfolgen? Welche Laborbefunde sind bei der Glossodynie zu erheben, oder welches Zeitintervall ist bei der Gabe von Antikoagulantia und einer interventionellen Schmerztherapie zu beachten? Hilfreich dabei sind auch die Darstellung des Kerncurriculums für die Lehre und eine übersichtliche Literaturliste.

Insgesamt ein gut lesbares und hilfreiches Buch zur Prüfungsvorbereitung und zum Nachschlagen – auch in Ergänzung eines Standardlehrbuches. Stefan Wirz

Michael Bernateck, Matthias Karst, Rainer Sabatowski, Dieter Siebrecht: Schmerzmedizin – 1000 Fragen. Thieme, Stuttgart 2012, 320 Seiten, kartoniert, 49,99 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema