ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2013Sterbehilfe: Wer, wenn nicht der Arzt?
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In der Überschrift des Artikels wird die Frage gestellt: „Darf ein Arzt beim Sterben helfen?“ Ich möchte antworten: „Ein Arzt muss beim Sterben helfen!“ Es ist seine ärztliche Pflicht. Wer, wenn nicht der Arzt, sollte einem Patienten in der schwersten Situation seines Lebens beistehen, wenn auch die beste palliative Medizin nicht mehr hilft, und wenn er nur noch den einzigen Wunsch hat, in Frieden zu sterben. . . . Ein verantwortungsvoller Hausarzt, der seinen Patienten eventuell viele Jahre kennt, wird zunächst versuchen, alternative Behandlungen, vor allem eine optimale Schmerztherapie, durchzuführen, eine Zeit der Überlegung über andere gangbare Wege zu vereinbaren und vorübergehende depressive Phasen auszuschließen, bevor er den Todeswunsch erfüllt.

Wenn ein Arzt Sterbehilfe leistet, so muss er das aufgrund seines Gewissens und ohne Angst vor berufsrechtlichen oder strafrechtlichen Konsequenzen tun können. Dazu ist es notwendig, dass die Ärztekammern den Ärzten freistellen, ob und wie sie aufgrund ihres Berufsethos dem Patienten helfen wollen . . .

Anzeige

Wenn in Zukunft die palliative Therapie sowohl stationär wie ambulant intensiv ausgebaut wird, dürfte vielleicht die Zahl der Sterbehilfesuchenden abnehmen. Wenn aber nach reiflichen Überlegungen ein Schwerstkranker diesen Wunsch äußert und keine andere Möglichkeit besteht, sollte der Arzt dieser flehentlichen Bitte ohne Einschränkungen nachkommen können. Nicht selten hilft einem Kranken schon die Gewissheit, dass sein Hausarzt ihm in einer ausweglosen Situation helfen darf und nicht im Stich lassen wird, ohne dass diese Hilfe dann letztlich in Anspruch genommen wird.

Prof. Dr. med. Claus Werning, 50226 Frechen

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige