ArchivDeutsches Ärzteblatt PP5/2013Sexueller Kindesmissbrauch: Qualifizierte Psychotherapeuten gesucht

AKTUELL

Sexueller Kindesmissbrauch: Qualifizierte Psychotherapeuten gesucht

PP 12, Ausgabe Mai 2013, Seite 198

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die Plakatkampagne des Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Missbrauchs
Die Plakatkampagne des Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Missbrauchs

Betroffene von sexuellem Missbrauch sollen durch eine neue Plattform im Internet, die ab Juni freigeschaltet wird, schneller Hilfe finden: Unter www.hilfeportal-missbrauch.de finden sie und ihre Angehörigen Informationen zu Beratungs-, Hilfs- und Versorgungsangeboten. Das Portal wird vom Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs entwickelt und gepflegt.

Teil der Plattform ist eine Adressdatenbank, über die Hilfsangebote vor Ort schnell gefunden werden sollen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung unterstützt den Aufbau und ruft ärztliche und Psychologische Psychotherapeuten, die über Erfahrung in der Therapie von Betroffenen von sexuellem Missbrauch verfügen, dazu auf, sich in die Datenbank aufnehmen zu lassen. Psychotherapeuten können ihre Daten über den Link www.datenerfassung.hilfeportal-missbrauch.de eintragen. Gewünscht sind Name, Adresse, Telefon, Mailadresse, gegebenenfalls Webseite oder auch Sprachkompetenzen.

Anzeige

Das Portal ist ein Ergebnis der Beratungen des Runden Tisches „Sexueller Kindesmissbrauch“ und ein wesentlicher Punkt der Rahmenempfehlung, die der GKV-Spitzenverband, die KBV, die Deutsche Krankenhausgesellschaft, die Bundes­ärzte­kammer und die Bundes­psycho­therapeuten­kammer im August 2012 beschlossen haben. pb

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema