ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2013Chirurgieassistenz: Kontraproduktive Entwicklung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Schon bei der Definition des Aufgabenbereiches der hier vorgestellten „Nichtärztlichen Chirurgieassistenz“ stellt sich das erste Problem dar: Können wirklich „ärztliche“ Aufgaben an „Nichtärzte“ übertragen werden? Diese Frage ist keineswegs semantisch, sondern sie ist unter dem unverändert bestehendem Vorbehalt der höchsten Rechtsprechung bei der Versorgung von stationären Patienten – und um diese geht es ja hier – nach dem Facharztstandard zu sehen. Weiterhin ist die Aussage, die nichtärztlichen Chirurgieassistenten würden durch Entlastungen des ärztlichen Dienstes eine „Konzentration der ärztlichen Weiterbildung auf ärztliche Kernleistungen“ ermöglichen, mit zahlreichen Fragezeichen zu versehen. Ist es nicht vielmehr so, dass hier in erster Linie unter Kostenaspekten und natürlich auch aufgrund des (Fach-)Ärztemangels ein neuer Berufszweig etabliert wird, der mitnichten irgendeinen positiven Einfluss auf die ärztliche Weiterbildung haben wird? Zahlreiche wissenschaftlich-operative Fachgesellschaften, unter anderen die Deutsche Gesellschaft für Urologie, haben gerade in den letzten Monaten die zunehmend schlechtere operative Qualifikation der Fachärzte beklagt. Ein Arzt in Weiterbildung in einem operativen Fach muss eben gerade die Aufgaben lernen und beherrschen, die im Tätigkeitskatalog des Chirurgieassistenten aufgezählt sind. Es ist ein von ökonomischen Gesichtspunkten geprägter Aberglaube zu meinen, operative Techniken könne man nur mit dem Lehrbuch und elektronischen Medien lernen . . .

Dr. med. Helmut Müller, 1. Vorsitzender des Ärztlichen Bezirksverbandes Niederbayern, 94315 Straubing

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige